Artikel

Die Artikel-Übersicht auf GameStar.de mit Previews, Hintergrund-Berichten, Reports, Kolumnen, Interviews, Kinofilm-Kritiken und mehr.
Seite 1 2

Special: Hall of Fame zu Master of Orion 2

Wunderbarer Weltraum

Mit sternenhellem Glanz überstrahlt der Klassiker Master of Orion 2 bis heute das Genre der rundenbasierten Weltraum-Strategiespiele. In der Hall of Fame werfen wir einen Blick zurück auf das 4X-Spiel von Simtex und MicroProse aus dem Jahr 1996.

Von Michael Graf |

Datum: 02.02.2013


Zum Thema » Mehr Specials auf GameStar.de Hall of Fames, Reports, etc. Fast verpasse ich wegen Master of Orion 2 meinen 14. Geburtstag. Gerade erst hat mir mein Bruder das Spiel geschenkt, schon klebe ich vor dem Monitor, während ein Stockwerk tiefer die Familiengäste eintrudeln. Leute, hier geht‘s um das Schicksal der Milchstraße, um Gedeih und Verderb von Milliarden Lebewesen - da können mich meine Tanten ja wohl mal wann anders abknutschen! Oder auch nicht, energische Elternworte reißen mich raus aus der Galaxis und runter zu den Tanten.

Doch ich kehre zurück. Nicht nur einmal, sondern über die Jahre hinweg immer und immer wieder. Denn Master of Orion 2 bleibt für mich eines der besten Weltraum-Strategiespiele aller Zeiten, ein unerreichter Meilenstein, der bis heute ein ganzes Genre prägt.

Promotion: Master of Orion 1 & 2 bei Gog.com kaufen

Master of Orion 2
Schlachten schlagen wir in dieser Taktik-Ansicht.

Bereits 1993, also drei Jahre zuvor, strickt das vom Programmierer Steve Barcia gegründete Studio Simtex einen Rundenstrategie-Prototyp namens Star Lords, den es dem Civilization-Hersteller Microprose und dem Spielejournalisten Alan Emrich vorführt. Beide erkennen das Potenzial des Titels. Microprose finanziert die Weiterentwicklung und ändert den Titel in Master of Orion, um Verwechslungen mit seiner ebenfalls gerade entstehenden Raumkampf- und Wirtschaftssimulation Starlord zu vermeiden.

Emrich und sein Kollege Tom Hughes stehen Barcia & Co. derweil beratend zur Seite, unter ihrem Einfluss entwickelt Master of Orion seine zentrale Stärke: die motivierende Mischung aus Sternenreichs-Aufbau und Taktikschlachten, garniert mit selbst ausrüstbaren Kriegsschiffen und vielfältigen Forschungszielen. In einem Artikel tauft Emrich dieses Spielkonzept »4X«, kurz für »eXplore, eXploit, eXpand, eXterminate« - die Geburtsstunde eines bis heute gültigen Oberbegriffs für die Globalstrategie.

Hall of Fame zu Master of Orion 2 : Aus dem Prototyp Star Lords...

Der Urknall: Star Lords
Aus dem Prototyp Star Lords...

Natürlich ist Master of Orion nicht der Pionier dieser Gattung, zuvor gab’s bereits Civilization und das noch ältere Reach for the Stars. Dennoch erweist sich der Simtex-Titel als ebenso fesselnd wie eigenständig, dank der Taktikschlachten und Eigenbau-Schiffe, dank seiner eingängigen Bedienung - und dank origineller Ideen. Etwa dem Planeten Orion, dem Mittelpunkt jeder zufallsgenerierten Galaxie, der vom »Guardian« bewacht wird.

Deswegen legendär:

Völkervielfalt
Rollenspiel-Helden
Eigenbau-Schiffe
Todessterne
Antaraner!

Wer sich an diesem mächtigen Bossgegner vorbeikämpft, bekommt nicht nur eine wertvolle Kolonialwelt, sondern auch diverse ansonsten unerforschbare Technologien. Mit großen Ohren lausche ich damals älteren Mitschülern, die sich im Zug darüber unterhalten, wie sie Orion erobert haben. Ich selbst spiele Master of Orion aber erst viel später, lange nach dem zweiten Teil und aus eher historischem Interesse. Meine Imperatoren-Karriere beginnt mit Master of Orion 2. Am bereits erwähnten 14. Geburtstag.'

Hall of Fame zu Master of Orion 2 : Master of Orion 2

Genre: Rundenstrategie

Publisher: Microprose

Entwickler: Simtex/Microprose

Quelle: Gog.com

Sprache: Englisch

Minimum: CPU mit 200 MHz, 8 MB RAM

INHALTSVERZEICHNIS

Diesen Artikel:   Kommentieren (66) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 7 weiter »
Avatar Kaimanic
Kaimanic
#1 | 02. Feb 2013, 09:19
Verdammt! Fast hätte ich diese Perle vergessen! Jetzt werde ich es mal wieder auf meinen Rechner schmeissen und unzählige Stunden verbraten müssen. Ein schlimmerer Lebenszeitkiller war eigentlich nur UFO: Enemy unknown.
rate (18)  |  rate (2)
Avatar Barin
Barin
#2 | 02. Feb 2013, 09:25
Klasse Beitrag von über eines der besten Rundenstrategiespiele die es gibt.
rate (24)  |  rate (2)
Avatar goldenxx
goldenxx
#3 | 02. Feb 2013, 09:33
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar XKL1
XKL1
#4 | 02. Feb 2013, 09:42
Bei Gog.com gibts die Version zu kaufen die auch auf Win7 tadellos rennt, nur so als Tipp :)

Hab dieses Spiel geliebt und es gibt wirklich kein Spiel wo die Zeit schneller verläuft als hier.

Ein absoluter und bisher unerreichter Meilenstein!
rate (14)  |  rate (1)
Avatar lead341
lead341
#5 | 02. Feb 2013, 09:43
Spielerisch, aber viel mehr noch, atmosphärisch top.
rate (9)  |  rate (1)
Avatar Jissard
Jissard
#6 | 02. Feb 2013, 10:01
Dieses Spiel habe ich unheimlich gerne gespielt. Was mich fasziniert hat war eben, dass man seine Schiffe bis zu einem gewissen Grad selbst gestalten und ausrüsten konnte. Und auch der Diplomatiepart mit seinen Animationen und Dialogen.

Es ist wirklich traurig und bezeichnend für das Genre, dass es nach nunmehr 17 Jahren! kein Spiel gibt, dass dem gleich kommt.

Kann da nicht mal jemand was über`s Crowdfunding auf die Beine stellen? :)
rate (11)  |  rate (1)
Avatar Sanctus_light
Sanctus_light
#7 | 02. Feb 2013, 10:28
Auch heute noch die Referenz im Bereich 4X games. das ist nie wieder ein Spiel ran gekommen. Rein runden basiert gibt es noch nichts besseres
rate (6)  |  rate (1)
Avatar duncan10r
duncan10r
#8 | 02. Feb 2013, 10:55
Was war das nur für ein tolles Spiel. Ich habe diesen Artikel gelesen und mich an das Gefühl voller Glückseeligkeit von frher erinnert. Damals war halt alles besser :D

Das gute ist, dass ich dieses Gefühl erst kürzlich wieder hatte. Beim spielen der Neuauflage von X-Com. Letzteres hat bewiesen, dass Rundenstrategie mitnichten tot ist. X-Com ist wieder da, Civilisation war nie weg. Jetzt ist es wieder Zeit für ein echtes Master of Orion. Ich bin überzeugt, dass sich auch letzteres sehr gut verkaufen würde.
Danach kann dann irgendwer mit Battle Isle und einer weiteren Neuauflage von Colonisation weitermachen. Vielleicht bekommen wir ja irgendwann auch mal ein neues Syndicate. Und einen richtigen! rundenbasierten Jagged Alliance-Nachfolger. Nict diesen "back in action"-Schrott. Man wird ja noch träumen dürfen. Wer hätte 2008 für möglich gehalten, das wir 2012 ein neues X-Com in den Händen halten konnten?
rate (9)  |  rate (1)
Avatar sdMAX
sdMAX
#9 | 02. Feb 2013, 11:05
Ja ja, das waren noch Zeiten...
Wenn man sich anschaut für was für Spiele heute teilweise ein Haufen Geld raus gefeuert wird - dabei gab es so viele gute alte Spiele die eine ordentliche Fortsetzung oder eine richtige Überarbeitung verdient hätten. Und da ist MoO II nur eines davon.
rate (3)  |  rate (1)
Avatar m4ppel
m4ppel
#10 | 02. Feb 2013, 11:09
Das war doch 2000 oder so mal in ner GameStar als Vollversion drin. Ich müsste die hier noch irgendwo rumliegen haben. :D
rate (5)  |  rate (1)
1 2 3 ... 7 weiter »

PROMOTION
 
Sie sind hier: GameStar > Artikel > Specials > Hall of Fame zu Master of Orion 2
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten