Artikel

Die Artikel-Übersicht auf GameStar.de mit Previews, Hintergrund-Berichten, Reports, Kolumnen, Interviews, Kinofilm-Kritiken und mehr.
Seite 1 2

Special: E3: EA-Pressekonferenz

Von Mirror's Edge bis Dragon Age

Auf der E3-Pressekonferenz zeigte EA nicht nur alte Bekannte, sondern hatte auch zwei faustdicke Überraschungen parat.

Von Florian Heider |

Datum: 11.06.2013


Zum Thema » E3: Microsoft-Show Analyse der Pressekonferenz » E3: Sony-Show Analyse der Pressekonferenz In einer knapp einstündigen Pressekonferenz gab EA am Montagabend einen Ausblick auf zukünftige Titel. Neben jährlichen Bekannten wie FIFA 14 oder Madden NFL 25 , zeigte der Publisher auch bewegte Bilder zu Titanfall , dem neuen Multiplayer-Shooter der Call of Duty -Erfinder. Zudem dürfen wir uns auf ein Wiedersehen mit einer alten, kletterbegabten Bekannten freuen und erhaschten erste Szenen einer Schlacht auf Hoth - ein Planet, in einer weit, weit entfernten Galaxie.

Interessant: EA setzt dabei auf lediglich zwei Grafik-Engines. Während die Sport-Titel von der sogenannten EA Sport Ignite angetrieben werden, verwenden sämtliche anderen Spiele die Frostbite-3-Engine.

Dragon Age 3: Inquisition

Neue Wege für Dragon Age 3: Inquisition : Zum ersten Mal in der Geschichte der Rollenspiel-Reihe dürfen wir die Spielwelt wirklich frei erkunden. Unsere Entscheidungen wirken sich zudem nicht nur auf die Story aus, sondern sollen die gesamte Spielwelt beeinflussen. Wie das im Detail aussehen wird, lässt sich noch nicht beurteilen, denn bislang zeigte EA lediglich einen Trailer. In dem gaben sich aber immerhin ein paar alte Gesichter die Klinke in die Hand. Neben Varric und Cassandra Pentaghast ist auch unsere Lieblings-Hexe Morrigan wieder mit von der Partie. Erscheinen soll Dragon Age 3 übrigens erst im Herbst 2014.

Need for Speed Rivals

Need for Speed Rivals soll ein »Pursuit«-Rennspiel werden, wie es im Buche steht. Will heißen: Polizei gegen Rennfahrer in rasend schnellen Asphalt-Duellen. Als prominentestes Feature präsentierte EA die sogenannte All-Drive-Funktion. Das neu gegründete Entwickler-Studio Ghost Games will damit die Grenze zwischen Single- und Multiplayer sprengen. Wie uns ein Duell zwischen zwei Entwicklern zeigte, wird im Handumdrehen und ohne Menü-Verwaltung in den Mehrspieler-Modus gewechselt, sobald sich die Wege von Einzelspielern kreuzen.

Außerdem soll es möglich sein, per Tablet und in bester Polizeifunk-Manier, Einsatzkräfte in Helikoptern zu Hilfe zu rufen. Welche Möglichkeiten die Rennfahrer haben, um der Hubschrauber-Bedrohung entgegenzuwirken, wurde bisher aber noch nicht gezeigt. Sehr gut gefallen haben uns die wechselnden Wetterverhältnisse. Ein starkes Gewitter findet zum Beispiel nicht auf der ganzen Karte statt, sondern nur in einer bestimmten Region.

Nach der Vorführung präsentierte Schauspieler Aaron Paul (Breaking Bad) übrigens erste Szenen der kommenden Need for Speed-Verfilmung. Mal sehen, ob sich der Actionfilm über dem Niveau des letzten The-Fast-and-the-Furious-Streifens bewegt.

Battlefield 4

Während sich Microsoft auf Singleplayer-Szenen von Battlefield 4 konzentrierte, ließ es EA im Multiplayer-Match mit 64 live anwesenden Spielern krachen. Besonderer Fokus lag dabei auf der Rückkehr des Commander-Modus, der im vierten Teil der Ego-Shooter-Reihe auch auf dem Tablet oder anderen mobilen Geräten spielbar sein wird. Zur Erinnerung: Der Commander kann auf einer strategischen Karte das Kampfgeschehen verfolgen und beispielsweise den Befehl zur Luftunterstützung geben. Zwar wirkte die Vorführung mit Panzerangriffen, Jetski-Einlagen und Squad-Sprüngen von einstürzenden Wolkenkratzern bis an die Schmerzgrenze einstudiert, trotzdem ließ sich gut erahnen, wohin die Schlachtfeld-Reise geht: Mehr Explosionen, mehr Details, mehr vom gewohnt guten.

Mirror's Edge 2

Nach langem Bestätigungs- und Dementi-Wirrwarr kam die offizielle Ankündigung zum Parcour-Actionspiel Mirror's Edge 2 für uns zwar nicht mehr völlig überraschend, außerordentlich froh über die Rückkehr von Protagonistin Faith sind wir aber trotzdem. Der auf der Pressekonferenz gezeigte Trailer lässt vermuten, dass sich die Hauptdarstellerin auch diesmal wieder für den waffenlosen Kampf entscheidet. Schade allerdings, dass das Markenzeichen des Vorgängers, die Sprungpassagen, bisher nicht gezeigt wurden. Trotzdem: Hut ab, EA, für die mutige Entscheidung, einen originellen, aber kommerziell erfolglosen Titel fortzusetzen.

INHALTSVERZEICHNIS

Seite 1
Seite 2
Diesen Artikel:   Kommentieren (18) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Max the Payne
Max the Payne
#1 | 11. Jun 2013, 18:24
Dragon Age 3.
Mirror´s Edge 2.
Star Wars Battlefront.

Wenn das alles so gut wird wie es aussieht, kann ich EA für seine Taten verzeihen.
rate (13)  |  rate (6)
Avatar firestarter111
firestarter111
#2 | 11. Jun 2013, 18:25
ähm die source engine kommt doch in titanfall zum einsatz. und ebenso die alte engine für die sportspiele auf den alten konsolen und dem pc.

also mehr als 2 engines. gleich im ersten absatz wieder solche fehler.

zum glück habt ihr frostbite nicht wieder mit y geschrieben.

edit.

@ überni mir:

schade, ich werde ea nicht so schnell verzeihen. nicht wegen 3 guten titeln.
rate (6)  |  rate (4)
Avatar Salfii
Salfii
#3 | 11. Jun 2013, 18:53
Bei Mirros Edge 2 ahne ich böses, der erste Teil war ja im Verkauf nicht so erfolgreich, das riecht förmlich nach mehr Action, was das Spiel garnicht bräuchte. Aber abwarten, vielleicht ist es ja nur Schwarzmalerei meinerseits =)

Ansonsten ein Top Portfolio.
rate (5)  |  rate (3)
Avatar Fun_Killer
Fun_Killer
#4 | 11. Jun 2013, 19:04
BATTLEFRONT!!! JEAHAA!!! ^^'

Offtopic:
Wo issn hier eigentlich Epic mit Unreal 3? Ich vermisse die etwas...
rate (2)  |  rate (1)
Avatar Mav99
Mav99
#5 | 11. Jun 2013, 19:06
Zitat von firestarter111:
also mehr als 2 engines. gleich im ersten absatz wieder solche fehler.


Um die Gamestar mal zu verteidigen: Die Aussage stammt direkt von EA aus der Pressekonferenz und ist vermutlich gar nicht mal so falsch. Künftige Sportspiele dürften auch am PC die Ignite-Engine nutzen und andere In-House Titel die Frostbite Engine.

Titanfall kommt von Respawn Entertainment, einem unabhängigen Studio das nicht zu EA gehört; das Spiel wird nur von EA vertrieben.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar firestarter111
firestarter111
#6 | 11. Jun 2013, 20:02
Zitat von Mav99:


Um die Gamestar mal zu verteidigen: Die Aussage stammt direkt von EA aus der Pressekonferenz und ist vermutlich gar nicht mal so falsch. Künftige Sportspiele dürften auch am PC die Ignite-Engine nutzen und andere In-House Titel die Frostbite Engine.

Titanfall kommt von Respawn Entertainment, einem unabhängigen Studio das nicht zu EA gehört; das Spiel wird nur von EA vertrieben.


ja stimmt schon, aber mich nerven so ungereimtheiten.

ms hat ja auch behauptet dass titanfall exklusive für die xbox one kommt. das haben dann viele magazine übernommen und unter pc usern machte sich panik breit.

es kommt aber laut ea definitiv für den pc.

wahrscheinlich hat respawn einfach selbst sehr großes interesse ihren titel am pc rauszubringen. weil sie fans sind oder bei der x1 noch nicht so eine breite userbasis haben.

ms wird das ganz sicher nicht in den kram passeb.
rate (0)  |  rate (1)
Avatar 1234567
1234567
#7 | 11. Jun 2013, 20:11
Endlich Mirror's Edge 2, da warte ich schon so verdammt lange drauf. :D
rate (1)  |  rate (1)
Avatar SledgeHammer87
SledgeHammer87
#8 | 11. Jun 2013, 20:41
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar PRShaddix
PRShaddix
#9 | 11. Jun 2013, 21:10
UFC wäre aktuell das Einzige Game, welches mich davon reizt. Dazu noch die PS4, wenn das alles ohne Zwang auskommt. Dann wäre ich dabei :)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Imp0815
Imp0815
#10 | 11. Jun 2013, 22:39
Das sind ja ja mal alles Hammer hart die risiko Titel aber wen man so ein Dino is wie EA kann man halt sowas sich nicht leisten man muss ja schauen wo das Geld her kommt.
rate (0)  |  rate (0)

PROMOTION
 
Sie sind hier: GameStar > Artikel > Specials > E3: EA-Pressekonferenz
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten