Artikel

Die Artikel-Übersicht auf GameStar.de mit Previews, Hintergrund-Berichten, Reports, Kolumnen, Interviews, Kinofilm-Kritiken und mehr.
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 15

Special: Die erfolgreichsten Kickstarter-Spiele

Spendenkaiser der Community

Überfinanziert und überambitioniert: Diese 15 Kickstarter-Erfolgsgeschichten haben nicht nur das Zeug zum Hit, sondern auch den nötigen Zaster dafür.

Von Patrick Mittler |

Datum: 03.08.2013


Die erfolgreichsten Kickstarter-Spiele :

Zum Thema » Top 10: Kickstarter-Flops Die zehn traurigsten Fehlzündungen » Report: Der Crowdfunding-Boom Was steckt hinter Kickstarter? » Report: Alles easy, oder was? Rechtsfragen beim Crowdfunding Geforce GTX 650 ab 90,90 € bei Amazon.de Was hat die Community der Crowdfunding-Plattform Kickstarter nicht schon alles (über)finanziert: ein öffentliches Weltraumteleskop, einen leistbaren 3D-Drucker, lebenslang haltbare Hoodies, Zack Braffs Nachfolge-Streifen zu dem Film Garden State, individuell gestaltbare Uhren für Android und iPhone usw. usf. Auch im Unterhaltungs- und Spielesegment tummeln sich dutzende Perlen: vom millionenschweren Tabletop-Miniaturen-Projekt wie Bones über die Adventure-Umsetzung bekannter Webcomics wie Homestuck bis hin zur Virtual-Reality-Brille Oculus Rift oder der mit einer LKW-Ladung an Geld finanzierten Android-Konsole OUYA.

Uns interessieren in diesem Best of aber die Spiele, besser gesagt die Oberliga der Kickstarter-Titel: ambitioniert, überfinanziert sowie inhaltlich und qualitativ erstklassig – wenn man so will den Club der crowdfinanzierten AAA-Titel. Mit Shadowrun Returns ist vor kurzem bereits ein Mitglied dieses elitären Zirkels erschienen. 15 weitere stellen wir in diesem Special kurz vor.

Bei der Recherche zum Special sind uns zwei Dinge aufgefallen, die viele dieser gut finanzierten Spiele gemeinsam haben: Es sind vor allem bekannte Entwickler und Gesichter, die hinter diesen Projekten stehen, wie beispielsweise Tim Schafer, Richard Garriott oder Chris Roberts und es sind vor allem Nischengenres wie rundenbasierte Oldschool-Rollenspiele, Adventures oder klassische Jump’n’Runs, bei denen die Kickstarter-Community nicht Nein sagen kann.

Broken Age

Natürlich darf auf dieser Liste eines der ersten wirklich bekannten Kickstarter-Spiele nicht fehlen: Broken Age , besser bekannt unter dem Arbeitstitel Double Fine Adventures. Im Februar 2012 rief Entwickler-Legende Tim Schafer ( Monkey Island , Day of the Tentacle , Psychonauts ) die Spielergemeinde via Kickstarter zu so etwas wie der Rettung des Adventure-Genres auf. Das mag hierzulande etwas übertrieben wirken (wir haben doch schließlich Daedalic und Animation Arts), international war das Genre aber am Aussterben.

Schafer will das mit einem klassischen Abenteuerspiel ändern. Dank seiner Reputation und den vielen lustigen sowie informativen Videologs zum Kickstarter-Projekt, trauten ihm über 87.000 Spender sein Vorhaben zu – mit insgesamt über 3,3 Millionen US-Dollar. Ein Ergebnis, das in der Videospielindustrie hohe Wellen geschlagen hat und die Diskussion um Crowdfunding erst so richtig ins Rollen brachte. Aber zurück zu Broken Age. Mittlerweile sieht es so aus, als verschiebe sich das Spiel ins Jahr 2014. Außerdem wird das Point&Click-Adventure mit der herzigen Comicgrafik wohl in zwei Teilen erscheinen und zuerst über Steam‘s Early Access zugänglich sein. Naja, das passt immerhin zur zweigeteilten Natur des Titels. In Broken Age werden wir zwischen zwei Charakteren wechseln: Einem Mädchen, das einem Monster geopfert werden soll und einem Jungen, der alleine in einem Raumschiff lebt.

Mehr zu Broken Age:

» Hintergründe zu Broken Age im Artikel »Der Crowdfunding-Boom«

» Broken Age auf Kickstarter

» Offizielle Homepage

Broken Age
Im Gegensatz zu Vella sind ihre Konkurrentinnen ganz heiß darauf, vom Monster verputzt zu werden.
Diesen Artikel:   Kommentieren (66) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 7 weiter »
Avatar Cd-Labs: Radon Project
Cd-Labs: Radon Project
#1 | 03. Aug 2013, 10:41
Und am Ende des Jahres werden wir schon einige der Titel in den Händen halten:
Grim Dawn, Wasteland II, Divinity: Original Sin, vllt. auch schon Planetary Annihilation.
Damit wird 2013 auch wohl schon entscheiden, ob in Zunkunft Kickstarter weiterin für solch "High-Budget"-Produktionen tauglich ist!

Ich hoffe natürlich das Beste!
rate (37)  |  rate (3)
Avatar Blackknight
Blackknight
#2 | 03. Aug 2013, 11:07
Was mich oft vom unterstützen abhält ist das man bei den wenigsten Kickstarter Projekten weis ob es auch in Deutsch erscheint.
Ich gebe mein schwer Verdientes Geld nicht einem Spiel das nur englische Texte und Sprache hat.

Da hat Kickstarter und oder die die Geld wollen Nachholbedarf.
rate (20)  |  rate (35)
Avatar hebelman
hebelman
#3 | 03. Aug 2013, 11:17
Zitat von Blackknight:
Was mich oft vom unterstützen abhält ist das man bei den wenigsten Kickstarter Projekten weis ob es auch in Deutsch erscheint.
Ich gebe mein schwer Verdientes Geld nicht einem Spiel das nur englische Texte und Sprache hat.

Da hat Kickstarter und oder die die Geld wollen Nachholbedarf.

Da ja Kickstarter erst mal grundsätzlich eine amerikanische Plattform ist kann man davon ausgehen das es nur in englischer Sprache ist solange nichts anderes da steht.
Im Zweifelsfall kann man aber auch die Entwickler anschreiben.
rate (21)  |  rate (1)
Avatar nachtnebel
nachtnebel
#4 | 03. Aug 2013, 11:50
Zitat von Blackknight:
Was mich oft vom unterstützen abhält ist das man bei den wenigsten Kickstarter Projekten weis ob es auch in Deutsch erscheint.
Ich gebe mein schwer Verdientes Geld nicht einem Spiel das nur englische Texte und Sprache hat.

Da hat Kickstarter und oder die die Geld wollen Nachholbedarf.

Sehe ich nicht so. Klar ist eine Synchro nicht schlecht, aber, gerade bei größeren Projekten, kostet das auch eine Menge Geld das man besser in andere Aspekte des Spiels stecken kann. Immerhin haben wir das Jahr 2013 und Englisch ist nach wie vor die Weltsprache, man darf also davon ausgehen, dass die meisten Leute der zivilisierten Welt sich auch halbwegs beherrschen.
rate (20)  |  rate (26)
Avatar Kehool
Kehool
#5 | 03. Aug 2013, 11:58
Zitat von hebelman:

Da ja Kickstarter erst mal grundsätzlich eine amerikanische Plattform ist kann man davon ausgehen das es nur in englischer Sprache ist solange nichts anderes da steht.
Im Zweifelsfall kann man aber auch die Entwickler anschreiben.


auf kickstarter werden ja nun projekte aus aller welt angeboten, auch wenn eigentlich nur UK und US bürger das dürfen
und backen darf sowieso jeder, also sollte die herkunft der plattform egal sein

dass die spiele meist nur in englisch sind liegt schlicht daran dass englisch in der spiele community die am häufigsten verwendete sprache ist und man davon ausgehen kann dass ein großteil der potentiellen kundschaft sie versteht.. und budgets sind nunmal begrenzt
rate (19)  |  rate (0)
Avatar s8c
s8c
#6 | 03. Aug 2013, 13:05
Zitat von rob81:


Eigentlich sollte man heutzutage annehmen dass die Leute Englisch können. Man lernt es ab der 5ten Klasse ! Definitiv Bildungslücke.

Vor allem als Gamer lernt man das doch. Habe früher nie Vokabeln gelernt und immer top Noten gehabt.


Obwohl du damit ja grundsätzlich recht hast, du weißt doch nicht wie alt er ist und über welche Schulbildung er verfügt. Mit Englisch ist es wie mit den meisten Dingen, manchen liegt es, andere tuen sich schwer damit.

Mein Englisch ist wirklich gut und dennoch möchte ich manche Spiele nicht auf Englisch spielen. Je nachdem wie Story-lastig ein Spiel ist, wieviel Text vorkommt und welchen Akzent die Figuren sprechen, ist es mir einfach doch manchmal zu anstrengend.
rate (31)  |  rate (2)
Avatar pcblizzard
pcblizzard
#7 | 03. Aug 2013, 13:14
Zitat von s8c:


Obwohl du damit ja grundsätzlich recht hast, du weißt doch nicht wie alt er ist und über welche Schulbildung er verfügt. Mit Englisch ist es wie mit den meisten Dingen, manchen liegt es, andere tuen sich schwer damit. [...]
Naja aber wenn man schon auf Kickstarter ist kann man doch irgendwie Englisch, denn erstens ist die Seite selbst auf Englisch und zweitens sind es die Beschreibungen, die man ja ließt weil man wissen will, warum und wofür man spenden "soll", bei den Projekte ebenfalls.
rate (6)  |  rate (2)
Avatar RealRösi
RealRösi
#8 | 03. Aug 2013, 14:02
Zitat von Blackknight:
Was mich oft vom unterstützen abhält ist das man bei den wenigsten Kickstarter Projekten weis ob es auch in Deutsch erscheint.
Ich gebe mein schwer Verdientes Geld nicht einem Spiel das nur englische Texte und Sprache hat.

Da hat Kickstarter und oder die die Geld wollen Nachholbedarf.

Der Plattform Kickstarter dürfte das ziemlich egal sein.

Bei den Entwicklern müsste man sich zur Not halt die Stretchgoals anschauen. Ich könnte mir aber auch gut vorstellen, dass einige Titel eine Community-Loka bekommen.
rate (4)  |  rate (1)
Avatar Vigilluminatus
Vigilluminatus
#9 | 03. Aug 2013, 22:34
Wasteland II ist allein wegen Rundentaktik mehr als einen Blick wert (gibt VIEL zu wenige RPGs damit), Dreamfall Chapters ist schon wegen der epischen Story des ersten Teils interessant (aber wenn sie wieder die grausige Steuerung des zweiten einbauen, schau ich mir lieber wieder einen Playthrough an). Torment steht und fällt einfach mit der Story - es hat Potenzial, aber Planescape Torment in Atmosphäre einzuholen... das ist sehr, sehr schwer.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Kehool
Kehool
#10 | 03. Aug 2013, 22:46
Zitat von GGirlinger:
Dreamfall Chapters ist schon wegen der epischen Story des ersten Teils interessant (aber wenn sie wieder die grausige Steuerung des zweiten einbauen, schau ich mir lieber wieder einen Playthrough an)


ging eigentlich
bis auf die kämpfe, die waren wirklich schlimm, die wird es meines wissens im neuen teil aber nicht mehr geben

eine rückkehr zur alten point and click steuerung wird es aber jedenfalls nicht geben
rate (3)  |  rate (0)
1 2 3 ... 7 weiter »

PROMOTION
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten