Star Wars : Han Solo wird auch in Zukunft zur Star-Wars-Prominenz gehören. Han Solo wird auch in Zukunft zur Star-Wars-Prominenz gehören.

Er ist einer der berühmtesten Schurken der Galaxis: Han Solo - Glücksritter, Pilotenass und Besitzer des Millennium Falke. Kein Wunder, dass für viele Fans ein Traum in Erfüllung geht, weil sie den alten Star-Wars-Helden (und Schauspieler Harrison Ford) jetzt in Episode 7: Das Erwachen der Macht wieder auf der Leinwand sehen können. Wir erfahren zwar immer noch nicht, ob er bei Greedo damals wirklich zuerst geschossen hat, aber trotzdem hat er auch im neuen Krieg der Sterne wieder viel zu tun.

Aber wie sieht es mit der Zukunft ab 2016 aus? Welche Rolle spielt Han Solo in Episode 8 und Episode 9 - oder spielt er vielleicht gar keine? Und was treibt er jenseits der Filme in Büchern, Comics und vor allem in Games? Wir haben uns alle Fakten und Gerüchte angeschaut und geben hier eine Übersicht. Allerdings gehen wir dabei auch auf die Story des aktuellen Star-Wars-Films ein. Der entsprechende Abschnitt ist hinter unserem Spoiler-Filter verborgen - bitte vor dem Wegklicken unbedingt Episode 7 schauen! Und eines vorneweg: Han Solo stehen einige spannende Jahre bevor.

Alles zu Star Wars 7 in der Übersicht

Filme: Han Solo in der Story von Episode 7, 8 und 9

Warnung: der folgende Absatz enthält Spoiler

Es ist gegenwärtig der größte Spoiler im Netz: Han Solo stirbt durch die Hand seines Sohnes Kylo Ren! Er scheitert bei dem Versuch, seinen Jungen zurück auf die Helle Seite der Macht zu holen, und landet stattdessen mit durchbohrter Brust im Abgrund. Ein tragisches Ende für eine der beliebtesten Figuren des Star-Wars-Universums.

Doch in vielen aktuell geführten Diskussionen wollen Fans gar nicht anerkennen, dass das jetzt das Ende sein soll. Es gibt Spekulationen, ob Solo den Konflikt mit seinem Sohn nicht doch überlebt haben könnte. Immerhin hat Luke Skywalker in Episode 5 ja auch den Sturz durch den Bespiner Lüftungsschacht überstanden - trotz abgesäbelter Hand.

Wir sind da skeptischer. Schauspieler Harrison Ford hatte schon in Episode 6 seinen Wunsch geäußert, Han Solo sterben zu lassen. Und einen Sturz in den Abgrund mit durchbohrter Brust auf einem Planeten, der kurz darauf explodiert - das klingt schon ziemlich endgültig. Zumindest wenn es um das konkrete Überleben in der Chronologie nach Episode 7 geht. Denn Han Solos Tod bedeutet nicht, dass er in Episode 8 keine Auftritte haben könnte.

Filme: Han Solos Spin-Off (enthält Spoiler für Episode 7)

Warnung: der folgende Absatz enthält Spoiler

Schließlich lässt sich nicht leugnen, dass Han Solo als Person eng verbunden ist mit dem Schicksal und Hintergrund anderer Charaktere. Deswegen wird er auch in Episode 8 und 9 zumindest als Vater von Kylo Ren, Freund von Luke Skywalker und als große Liebe von General Leia Organa eine immense Bedeutung für die Geschichte von Star Wars haben - gerade durch sein Ableben dürften einige Steine ins Rollen gebracht werden, deren Aufschlag man im nächsten Film erleben kann.

Doch auch ein tatsächliches Auftreten vor der Kamera ist nicht ausgeschlossen: Das Erwachen der Macht geht ziemlich spärlich mit Hintergrundinfos zur Beziehung von Ben Solo (Kylo Ren) und Vater Han Solo um. So sind diverse Flashback-Szenen denkbar, in denen die Vorgeschichte näher erläutert wird. Das gilt natürlich auch für das Verhältnis von Han und Leia, an denen die 30 Jahre nach Episode 6 nicht ohne Spuren vorbeigegangen sind.

Aber selbst wenn Han wider Erwarten doch nicht in der Story von Episode 8 und 9 vorkommen sollte, können Fans beruhigt sein - denn er kriegt am 25. Mai 2018 seinen eigenen Kino-Film. Der hat zwar bisher weder einen offiziellen Titel, noch einen Darsteller (Harrison Ford hat seine Teilnahme ausgeschlossen), doch dafür gibt's bereits einen groben Plot: Erzählt werden die Abenteuer des jungen Han Solo, bevor er in Episode 4 auf Luke und Leia trifft und in den Galaktischen Bürgerkrieg verwickelt wird. Und wahrscheinlich wird auch Hans Ehefrau Sana Solo eine Rolle spielen.

Star Wars : 1977 ist Han Solo die gerissene Alternative zu Strahleheld Luke Skywalker. Und damit für viele noch sympathischer.

Han Solo: Damals...
1977 ist Han Solo die gerissene Alternative zu Strahleheld Luke Skywalker. Und damit für viele noch sympathischer.

Comics & Bücher: Han Solo und die Frauen

Warnung: der folgende Absatz enthält Spoiler

Nachdem Disney das alte Expanded Universe über den Haufen geworfen hat, gibt es ein neues Star-Wars-Universum, das Bücher, Comics und Spiele ab 2016 erschließen dürfen. Der größte Vorteil: Alle Stories, die unter Disneys Schirmherrschaft entstehen, gelten hochoffiziell als kanonisch. Vorher behielten sich die Filme immer das Recht vor, Aspekte des Erweiterten Universums rigoros umzuschreiben (wie beispielsweise die Serie The Clone Wars).

Lange Rede, kurzer Sinn: Die Geschehnisse der Comics, Bücher und Spiele sind ab 2016 auch für das Filmuniversum relevant. Und hier dürfen sich Han-Solo-Fans auf einige grundlegende Änderungen gefasst machen: zum Beispiel seine neue Ehefrau Sana Solo. Ja, richtig gelesen - in den kanonischen Comic-Serien Skywalker Strikes und Showdown on the Smuggler's Moon erfahren wir, dass Ganove Han in Episode 4 eventuell gar nicht so solo ist, wie alle dachten. Zumindest wenn es nach Sana geht.

In Deutschland erscheinen die Geschichten im Rahmen der offiziellen Star-Wars-Heftserie (bisher Ausgabe 4 - 12). Wir wollen an dieser Stelle gar nicht mehr verraten und stattdessen den Blick aufs Bücheruniversum richten: Hier gibt es bisher nur einen Jugendroman, der sich um Captain Solo dreht. Im Auftrag der Rebellion (Originaltitel: Smuggler's Run: A Han Solo & Chewbacca Adventure) spielt zwischen Episode 4 und 5 - eine nette Abenteuergeschichte für zwischendurch. Das ist alles aber nicht mehr als die erste Grundlage für die neuen Stories rund um Han Solo. Bis zum Release von Episode 8 wird sich hier einiges ändern. Es lohnt sich dranzubleiben. Und wer keine Geduld hat, kann sich die Zeit ja mit den folgenden Spielen vertreiben.

Star Wars : Der Status Quo von Han Solo wird im neuen Disney-Universum grundlegend verändert. Der Status Quo von Han Solo wird im neuen Disney-Universum grundlegend verändert.

Games: Han Solo in aktuellen Star-Wars-Spielen

Für Fans von Han Solo gibt's im gegenwärtigen Star-Wars-Universum eigentlich nur eine Triple-A-Anlaufstelle: Star Wars: Battlefront. Hier ist der Ganove einer der spielbaren Helden und unterstützt die Rebellion mit seiner Blasterpistole auf Hoth, Tatooine, Sullust, Endor und in der finalen Schlacht von Jakku. Und wer das Helden-Power-Up zu selten findet, kann alternativ zumindest seinen legendären DL-44-Blaster als Waffe freischalten - allerdings erst mit hohem Rang.

Alternativ kann man natürlich auch zu Disney Infinity 3.0 greifen, das nahezu jede Figur unter dem Studiobanner spielbar macht. So auch Han Solo, der im Playset Rise Against the Empire kindgerechte Abenteuer an der Seite von Prinzessin Leia und Luke Skywalker erlebt. Für Nostalgiker bietet sich außerdem das neuveröffentlichte Super Star Wars auf PS4 an. Der SNES-Klassiker ist zwar auch heute noch ein sau schwerer Sidescroller, dank der neuen Quicksave-Funktion hält sich der Frust aber in Grenzen. Und Han Solo ist ab dem Mos-Eisley-Level eine spielbare Figur.

Auch im Games-Segment wird sich natürlich ab 2016 einiges ändern. Die alte Star-Wars-Besetzung wird auch in der Ära nach Episode 7 wichtig bleiben - so können wir guten Gewissens auf einige spannende Spiele hoffen, in denen wir wieder in Haut der legendären Filmhelden schlüpfen können.