Kommende Rollenspiele 2016 für PC : Hier sind die kommenden PC-Rollenspiele für 2016. Hier sind die kommenden PC-Rollenspiele für 2016.

Zum Thema » Besten PC-Rollenspiele 2015 Liste der Top-RPGs Das Rollenspiel-Jahr 2016 muss auf das neue Spiel der Gothic-Erfinder verzichten, Elex wurde nämlich kurzfristig auf das erste Quartal 2017 verschoben. Doch Rollenspiel-Fans werden auch ohne den nächsten Piranha-Bytes-Titel in diesem Jahr viel zu tun haben. Es stehen jede Menge Zeitfresser in den Startlöchern. Wir stellen die offensichtlichen Highlights und ein paar Insider-Tipps vor, die 2016 im Bereich Rollenspiel auf der Neuerscheinungs-Liste stehen.

Wie bei allen Release-Vorschauen teilen wir auch das Rollenspiel-Special auf zwei Seiten, auf der ersten Seite sind alle Spiele mit konkretem Release-Datum oder ersten Angaben zum Release-Quartal. Auf Seite 2 landen dann die RPGs, die zwar für 2016 angekündigt sind, für die es aber noch keine näheren Release-Daten gibt.

Die wichtigsten Release-Daten für PC-Spiele in 2016

PC-Rollenspiele für 2016 mit Release-Termin oder -Quartal

Dragon's Dogma: Dark Arisen

Genre: Action-Rollenspiel

Entwickler: Capcom

Publisher: Capcom

Release-Datum: 15. Januar 2016 für PC

Dragon's Dogma: Dark Arisen hört sich irgendwie bekannt an. Irgendwo haben wir den Titel schon mal gehört. Ah! Ein Rollenspiel für die PS3 und Xbox 360. Aus dem Jahre 2013 bzw. 2012, wenn wir nur das Hauptspiel Dragon's Dogma zählen. Drei Jahre später kommt jetzt also endlich die damals für kurze Zeit angekündigte PC-Version der Drachenhatz und bietet uns neben dem Hauptspiel und dem Add-On Dark Arisen - daher der Name Dragon's Dogma: Dark Arisen - noch hochaufgelöste Grafiken, flüssige Bildraten und Steam Achievements.

Auf den Last-Gen Konsolen überzeugte uns Dragon's Dogma trotz Performance-Problemchen und einem etwas holprigen Einstieg. Dank der guten PC-Portierung (zumindest nach unseren Erfahrungen mit der Preview-Version), fällt es auch leichter sich an der wunderbaren Spielwelt und den spannenden und fordernden Boss-Kämpfen zu erfreuen.

Ob uns die Stärken von Dragon's Dogma über die lange Wartezeit und die mittlerweile trotzdem etwas angestaubte Technik hinwegtrösten, wissen wir im Januar. Genre-Fans können sich aber fast schon sicher auf eine Genre-Perle freuen.

Dragon's Dogma: Dark Arisen
Screenshots der PC-Version

Darkest Dungeon

Genre: Rollenspiel

Entwickler: Red Hook Studios

Publisher: Red Hook Studios

Release-Datum: 19. Januar 2016

Nach einem Jahr Early Access erreicht Darkest Dungeon seine finale Release-Form. Im düsteren Indie-Roguelike ziehen wir mit einer Gruppe von vier Helden durch dunkle Dungeons. Dort warten Schätze, Fallen und Gegner auf uns.

In den Kämpfen schlagen wir nicht einfach nur wild um uns bis wir alles in Stücke gehäckselt haben. Da unsere Recken dem Genre-entsprechend unterschiedlichen Charakterklassen angehören, bringen sie auch verschiedenste Spezialfähigkeiten mit in den Untergrund. Giftpfeile oder Gebete wollen gekonnt eingesetzt werden.

Allerdings besteht unser Heldentrupp auch aus Menschen. Sie haben bestimmte Ängste und verlieren ihre Moral, wenn wir zu lange unter Tage unterwegs sind, sie Schaden nehmen oder jemand stirbt. In Darkest Dungeon ist der Tod zudem noch permanent.

Gibt einer den Löffel ab, landet er oder sie auf dem Friedhof. Möchten wir also eine schlagkräftige Truppe unser Eigen nennen, müssen wir vorsichtig und bedacht vorgehen. Und regelmäßig zum Ausruhen ins Dorf zurückkehren, damit die Helden bei Bier, Weib oder Gebet entspannen können.

Darkest Dungeon: Schon im Early Access ein tolles Spiel

Darkest Dungeon - Early-Access-Screenshots
Wenn die Gesundheit Richtung Null sinkt, reagiert jeder Held anders, die Grabräuberin wird besonders mutig.

Eitr

Genre: Hack&Slay

Entwickler: Eneme Entertainment

Publisher: Devolver Digital

Release-Datum: März 2016 für PC

Der britische Indie-Entwickler Eneme steckt uns in die Haut einer nordischen Schildmaid und schickt uns auf eine Reise durch die neun nordischen Welten, die durch den Weltenbaum Yggdrasil verbunden sind. Letzterer wurde durch das namensgebende Eitr vergiftet und bringt nun Unheil in die neun Welten.

Auf unserer Reise behaupten wir uns gegen verschiedene Gegner. Dabei spielen sich die Kämpfe ähnlich wie in Dark Souls. Blindes Schwertgeschwinge bringt uns nicht weit. Wir achten auf unsere Ausdauerleiste, weichen mit einem flinken Sprung aus und greifen im richtigen Moment aus der richtigen Position an, um einen Gegner zu erledigen. Dazu gibt uns das Spiel Schwerter, Äxte oder Bögen an die Hand, um verschiedene Spielstile abzudecken.

Außerdem sammeln wir Erfahrungspunkte und steigen im Level auf. Was genau dabei passiert, ob es einen Fertigkeitenbaum gibt und wie dieser aussieht, wissen wir noch nicht. Fest steht aber, dass Fertigkeiten existieren, die wir durch erfolgreiche Treffer aufladen können.

Bild 1 von 10
« zurück | weiter »
Eitr

Black Desert Online

Genre: Online-Rollenspiel

Entwickler: Pearl Abyss

Publisher: Daum Communications

Release-Datum: 1. Quartal 2016 für PC

Der koreanische MMO-Hit Black Desert Online wagt den Sprung auf den westlichen Videospielmarkt. Dabei streift es sein Free2Play-Gewand ab und wir ein Buy2Play-Titel ähnlich der Guild Wars-Reihe. Entwickler Pearl Abyss bezeichnet Black Desert Online als Sandbox-MMORPG. In der grafisch imposanten Spielwelt bewegen wir uns frei umher und erledigen Story- oder Nebenquests.

Erstere drehen sich dabei um die verfeindeten Reiche Calpheon und Valencia und deren Streit um eine Region, in der der sogenannte Schwarzstein gefunden werden kann. Obwohl bekannt ist, dass Schwarzstein in der Vergangenheit bereits eine Zivilisation in den Ruin getrieben hat, versuchen die beiden Reiche, seinem Geheimnis auf die Spur zu kommen.

Neben den sieben recht gewöhnlichen Charakterklassen bietet Black Desert Online viele Features eines modernen MMOs: Housing-System, Gilden-Kämpfe, ein Handelssystem und Nebenbeschäftigungen wie Ackerbau, Crafting oder Angeln. Das Kampfsystem ist dabei ein aktives, sprich wir zielen direkt auf unsere Gegner und setzen unsere Kombos direkt ein.

Da das MMO in Korea schon einige Jahre auf dem Buckel hat, bekommen wir direkt sehr viele Inhalte geboten. Zusätzlich übersetzt Publisher Daum Communications die angeblich 2,5 Millionen Worte des MMOs nicht nur ins Englische, sondern auch ins Deutsche.

Mehr zum MMO: Das sind die Charakter-Klassen von Black Desert Online

Esel und Helden gehören in Black Desert Online einfach zusammen.

Dark Souls 3

Genre:Action-Rollenspiel

Entwickler:FromSoftware

Publisher:Namco Bandai

Release-Datum: 12. April 2016 für PC, PS4 und Xbox One

Es darf wieder gestorben werden. Die Souls-Reihe wird um ihre wohl letzte Instanz erweitert und wir kämpfen, rollen und verteidigen uns durch eine mysteriöse Welt. Viel grundsätzlich Neues gibt es dabei nicht. Das Kampfsystem ist weiterhin anspruchsvoll und blindes Herumwirbeln unseres Schwertes schickt uns schneller über den Jordan als uns lieb ist.

Daher lernen wir die Bewegungs- und Angriffsmuster der Gegner und Bosse kennen und parieren dann gekonnt deren Attacken, um daraufhin selbst unsere verheerenden Hiebe zu platzieren.

Neu sind dabei verschiedene Körperhaltungen, auch bei den Gegnern, und ein schneller Kurzbogen. Allgemein spielt sich Dark Souls 3 etwas flotter und ähnelt damit Bloodborne.

Bei den Klassen gibt es auch eine Neuerung: Spezialfähigkeiten. Jeder zu Beginn wählbare Charakter besitzt eine solche. So verstärkt der Northern Warrior durch einen Kriegsschrei seine Axthiebe. Damit wir nicht schreiend durch die einzelnen Abschnitte toben, führt Entwickler FromSoftware Mana ein. Neben den Spezialfähigkeiten kosten jetzt auch unsere Zaubersprüche Mana und verlieren ihre Abklingzeit.

Grafisch zieht Dark Souls 3 deutlich an und erinnert eher an das PS4-exklusive Bloodborne als an die früheren, technisch doch sehr angestaubten Serienteile.

Wie üblich: Dark Souls 3 macht uns fertig

Dark Souls 3 - Screenshots

Hyper Light Drifter

Genre: Action-Rollenspiel

Entwickler: Heart Machine

Publisher: -

Release-Datum: 2. Quartal 2016 für PC, PS4 und Wii U

Hyper Light Drifter ist eine Hommage an die 8- und 16-bit Spiele der 90er Jahre und soll sich wie eine Mischung aus The Legend of Zelda: A Link to the Past und Diablo spielen. Wir übernehmen die Rolle eines Drifters, der die Welt und die Ruinen der Zivilisation erkunden muss, um eine Heilung für seine Krankheit zu finden.

Gegen die immer stärker werdenden Gegnerscharen, die uns auf unserer Suche in die Quere kommen, setzen wir uns mit unserem Energieschwert zur Wehr. Dieses und auch unsere Fähigkeiten erweitern wir mit Modulen, die wir aber mit seltenen Batterien füttern müssen. Abseits unseres modularen Energieschwertes stolpern wir über das Rollenspiel-übliche Waffenarsenal von Nah- und Fernkampfwaffen.

Zwar wurde das Retro-Rollenspiel schon für das Jahr 2014 angekündigt, allerdings führten die äußerst erfolgreiche Kickstarter-Kampagne und gesundheitliche Problem bei Alex Preston, dem Schöpfer von Hyper Light Drifter zu Verzögerungen. Prestons Herzprobleme beeinflussten nicht nur die Namenswahl seines Entwicklerteams, Heart Machine, sondern auch das Spiel selbst. Hyper Light Drifter ist also nicht nur Hommage, sondern auch ein bisschen Autobiografie.

Hyper Light Drifter
Episch! So muss Pixel-Optik inszeniert sein. Was Hyper Light Drifter mit bescheidener Grafik auf den Schirm zaubert, sucht teilweise seinesgleichen.

Deus Ex: Mankind Divided

Genre: Action-Rollenspiel

Entwickler: Eidos Montreal

Publisher: Square Enix

Release-Datum: 23. August 2016 für PC, PS4 und Xbox One

Mit Mankind Divided geht die Deus Ex-Serie in die nächste Runde und steckt uns wieder in die augmentierte Haut von Adam Jensen. Zwei Jahre nach den Ereignissen von Human Revolution müssen wir im Jahre 2029 als Teil einer Interpol-Task-Force terroristische Anschläge verhindern. Die Stimmung gegenüber augmentierten Menschen hat sich allerdings stark gewandelt, sie werden wie Aussätzige behandelt. Genaue Details zur Story kennen wir allerdings noch nicht.

Wir wissen aber, dass wir jetzt gleichermaßen für forsches wie für zurückhaltendes Vorgehen belohnt werden. Während wir in Human Revolution für den ungehaltenen Einsatz unserer Meinungsverstärker nicht gerade belohnt wurden, stellt der Nachfolger Ballern und Schleichen auf eine Stufe.

So wählen wir unsere Augmentierungen entsprechend aus: Titan-Haut gegen den Kugelhagel oder Smart Vision, um Laufrouten der Wachen zu verfolgen oder beides. Entscheidend ist immer, dass wir unsere Erweiterungen mit Bedacht einsetzen, da diese Energie verbrauchen.

Deus Ex: Mankind Divided zaubert - dank der Dawn getauften Engine - verblüffend gut aussehende und detailreiche Szenen auf den Bildschirm und wirkt somit und durch die spielerischen Verbesserungen wie eine augmentierte Version des Vorgängers.

Vorschau: Was Deus Ex 4 besser macht

Deus Ex: Mankind Divided - Screenshots

World of Warcraft: Legion

Genre: Online-Rollenspiel

Entwickler: Blizzard Entertainment

Publisher: Activision Blizzard

Release-Datum: 21. September 2016 für PC

Blizzard bringt mit Legion das sechste World of Warcraft-Addon auf den Markt. Reine Formsache sind bei World of Warcraft: Legion dabei die Erhöhung der Maximalstufe von 100 auf 110, die zehn neuen Dungeons und die beiden neuen Schlachtzüge. Interessanter sind da schon der neue Kontinent, die verheerten Inseln und die neue Heldenklasse, der Dämonenjäger.

Auf den verheerten Inseln wird das Grabmal des Sargeras geöffnet und somit erhält die Brennende Legion Einzug nach Azeroth. Jetzt liegt es an uns, Azeroth zu beschützen. Dazu führt Blizzard mit Legion die Klasse des Dämonenjägers ein. Und die ist ziemlich ungewöhnlich. Wir doppelspringen auf Anhöhen, gleiten mit unseren Flügeln über Abgründe und rasen mit unserer Fähigkeit »Fel Rush« in Kämpfe.

Noch eine Besonderheit des Dämonenjägers ist seine Wut. Die ersetzt Mana und baut sich durch die Benutzung bestimmter Angriffe auf und kann dann von uns für weitere, mächtigere Angriffe eingesetzt werden.

Neue Klasse ausprobiert: So spielt sich der Dämonenjäger

World of Warcraft: Legion

Mass Effect: Andromeda

Genre: Action-Rollenspiel

Entwickler:BioWare

Publisher: Electronic Arts

Release-Datum: 4. Quartal 2016 für PC, PS4 und Xbox

Mass Effect: Andromeda läutet die Zukunft der beliebten und erfolgreichen Weltraum-Serie ein. Da die Shepard-Trilogie mit Mass Effect 3 ein Ende fand, beginnt mit Andromeda eine völlig neue Geschichte mit neuen Charakteren im gleichen Universum,genauer: in der namensgebenden Andromeda-Galaxie. Mass Effect: Andromeda spielt lange nach den Vorkommnissen der Vorgänger.

Dank der verwendeten Frostbite 3 Engine wird das Mako-Fahrzeug ein Revival erleben, da durch das neue Grafikgrundgerüst größere Areale möglich sind. Auch ein Mulitplayer-Modus samt Koop-Kampagne wird wieder mit von der Partie sein. Soweit die gesicherten Fakten.

Okay, dass die Kampagne uns wieder nur in Rolle eines menschlichen Protagonisten steckt, steht auch schon fest, aber findige Fans meinen, herausgefunden zu haben, dass unser neues Alter Ego auf den Namen Ryder hört.

Sein oder ihr Spitzname soll »The Pathfinder« lauten, da sich die Handlung von Mass Effect: Andromeda grob um die Suche nach einer neuen Heimat für die Menschheit und andere Völker dreht. Ob das alles so seine Richtigkeit hat, werden uns die kommenden Monate zeigen.

Dünne Info-Lage: Viele Gerüchte, wenig Fakten rund um Mass Effect 4

Mass Effect: Andromeda - Screenshots aus dem Games-Award-Trailer