10. Anno 2205 - Wertung: 85

Für Anno 2205 ließ Entwickler Blue Byte Mainz kaum einen Stein auf dem anderen: Das Aufbau-Strategiespiel funktioniert in vielen Bereichen grundlegend anders als seine Vorgänger. Im Zentrum steht natürlich immer noch der Aufbau von florierenden Insel-Siedlungen. Je größer die Städte und je fortgeschrittener die Technologien, desto anspruchsvoller die Bedürfnisse unserer Bevölkerung. Größte Neuerung gegenüber den Vorgängern ist, dass wir nun mehrere Welten gleichzeitig besiedeln dürfen, neben den klassisch-grünen Inseln nun auch Polar- und Mondregionen. Große Stärke von Anno 2205 ist dann auch die Verzahnung dieser drei Regionen.

Bild 1 von 60
« zurück | weiter »
Anno 2205
Schick animierte Raupenfahrzeuge sammeln Seltene Erden auf der Mondoberfläche ein. Jede Raupe ist ein einzelnes Produktionsmodul, das wir gesondert bauen und bezahlen müssen.

Wer in der gemäßigten Zone gewaltige Metropolen hochziehen will, muss zwingend Güter aus der Arktis und vom Mond importieren. Da jede Region unterschiedliche Anforderungen an Baumeister stellen, gibt's entsprechend immer was zu optimieren, bis schließlich die größten und dank neuer mächtiger Grafik-Engine auch schönsten Inselimperien der Anno-Geschichte stehen. Damit das Multiregionskonzept aufgeht musste Blue Byte Mainz aber auch einige Kompromisse eingehen. Vor allem das vom Aufbauteil komplett entkoppelte und taktisch anspruchslose Kampfsystem stößt auch in der Community auf wenig Gegenliebe. Auch der Wegfall von echten KI-Gegnern wird heiß diskutiert. Und so ist Anno 2205 vielleicht das größte und schönste Anno aller Zeiten, aber ganz sicher nicht das beste. Wer Aufbauspiele mag, wird dennoch jede Menge Freude am Inselschrauben haben.

Entwickler: Blue Byte Mainz
Release-Datum: 3. November 2015
Plattform: PC
GameStar-Wertung: 85

Zum GameStar-Test von Anno 2205

9. Shadow Tactics: Blades of the Shogun - Wertung: 86

Ein deutsches Entwicklerteam lässt den Geist von Commandos aufleben: In Shadow Tactics schleichen wir uns wie früher mit einem Team aus Spezialisten durch die Level und nutzen ihre einzigartigen Fähigkeiten und unser taktisches Geschick, um an zahlenmäßig weit überlegenen Wachen vorbeizukommen. Shadow Tactics verpflanzt das klassische Konzept in ein japanisches Szenario - und was würde besser zu Stealth-Taktik passen als Ninjas?

Shadow Tactics: Blades of the Shogun - Gamescom-Screenshots

Die größte Stärke des Spiels ist aber gerade, dass es sich nicht auf reiner Nostalgie ausruht. Shadow Tactics entwickelt das Prinzip Commandos gekonnt und modernisiert es an den richtigen Stellen. Es ist zugänglicher und komfortabler als seine Vorgänger im Geiste, sieht obendrauf schick aus und spricht mit seinen fordernden taktischen Kopfnüssen trotzdem auch eingefleischte Veteranen an.

Entwickler: Mimimi Productions
Release-Datum: 6. Dezember 2016
Plattform: PC
GameStar-Wertung: 86

Zum GameStar-Test von Shadow Tactics: Blades of the Shogun

8. Dawn of War 3 - Wertung: 86

Sechs Jahre hat es gedauert, bis wir endlich ein neues Dawn of War spielen konnten - aber Dawn of War 3 macht das alles schnell vergessen! Denn die Serie meldet sich triumphal mit einem der besten Echtzeit-Strategiespiele seit langem zurück. Der dritte Teil orientiert sich wieder deutlich stärker am ersten Teil, statt kleiner Taktik-Scharmützel stehen spektakuläre Massenschlachten auf dem Programm.

Warhammer 40.000: Dawn of War 3
Der Eldar-Phantomritter bewacht unser Ziel, wir brennen ihm das Orbital-Bombardment und die Gatlings unseres eigenen Riesenmechs auf den Pelz.

Im Zentrum stehen wieder mächtige Helden und die bislang größten Elite-Einheiten der Serie: Gewaltige Mechs, die selbst den Avatar aus den Vorgängern schmächtig aussehen lassen. Einzelspieler-Fans freuen sich über eine umfangreiche Singleplayer-Kampagne mit siebzehn längen Einsätzen, in deren Verlauf wir alle drei Völker befehligen. Das Multiplayer-Paket fällt aber etwas dünner aus: Obwohl die Schlachten selbst sich richtig spannend spielen, sind acht Karten und nur ein Modus doch etwas wenig.

Entwickler: Relic Entertainment
Release-Datum: 27. April 2017
Plattform: PC
GameStar-Wertung: 86

Zum GameStar-Test von Dawn of War 3

7. Prison Architect - Wertung: 87

So super kann Knast sein! In Prison Architect errichten wir unser eigenes Gefängnis, ganz nach unseren Wünschen und den Bedürfnissen der Insassen. Klar, Zellenblöcke, Wäscherei, Sporthalle und die berüchtigten Duschen müssen sein, aber auch einen Todestrakt mitsamt Elektrischem Stuhl steht zur Verfügung. Das Aufbaustrategiespiel sieht auf den ersten Blick niedlich aus, behandelt aber vor allem in seinen Kampagnenmissionen auch ernste Themen mit dem gebotenen Fingerspitzengefühl.

Prison Architect
Mit einem Sondereinsatzkommando versuchen wir, den Aufstand in den Griff zu bekommen. Durch unvorsichtiges Vorgehen haben wir schon zwei Polizisten verloren.

Und die simple Optik täuscht über noch einen wichtigen Fakt hinweg: Bei Prison Architect haben wir es mit einer waschechten Simulation zu tun. Wer schlecht managt, Steuergelder verprasst oder seine Insassen nicht gut versorgt, wird gefeuert. Hat man genug vom harten Alltag als Gefängnisdirektor, darf man sich sogar auf die andere Seite der Gitterstäbe wagen. Im Ausbruch-Modus erleben wir den Alltag aus der Perspektive eines Häftlings und versuchen, aus dem Gefängnis zu entkommen. Einfacher als der Posten des Gefängnischefs ist das vielleicht auch nicht, aber mindestens ebenso spaßig.

Entwickler: Introversion
Release-Datum: 6. Oktober 2015
Plattform: PC, PS4, Xbox One, Xbox 360, iOS, Android
GameStar-Wertung: 87

Zum GameStar-Test von Prison Architect

6. The Banner Saga 2 - Wertung: 87

Kenner des Vorgängers dürfte es nicht überraschen: Auch The Banner Saga 2 ist ein großartiges Rundentaktikspiel geworden, das gleichermaßen mit seiner berührenden Geschichte und seinen anspruchsvollen Gefechten zu glänzen weiß. Erneut müssen wir uns einer verwüsteten nordischen Welt behaupten und uns dabei nicht nur in der Schlacht beweisen, sondern auch gegen tückischere Feinde wie Verrat und puren Hunger ankämpfen. Das verlangt oft harte Entscheidungen mit echten Konsequenzen.

The Banner Saga 2
An dem liebevollen, detailreichen Grafikstil hat sich auch bei The Banner Saga 2 nichts geändert.

Der zweite Teil ist außerdem die beste Art von Fortsetzung. Nicht nur, dass er direkt an den Vorgänger anknüpft und sogar unseren Spielstand übernimmt, nein: The Banner Saga 2 merzt auch beinahe alle Schwächen des ersten aus. Feinde und Missionsziele fallen jetzt viel abwechslungsreicher aus und die Story zieht in Sachen Inszenierung deutlich an. Wir haben selten bei einem Strategiespiel so mit den Protagonisten mitgefiebert.

Entwickler: Stoic
Release-Datum: 19. April 2016
Plattform: PC, PS4, Xbox One
GameStar-Wertung: 87

Zum GameStar-Test von The Banner Saga 2