Afterfall: Pearl of the Wasteland : Afterfall: Pearl of the Wasteland bietet drei spielbare Charaktere. Afterfall: Pearl of the Wasteland bietet drei spielbare Charaktere. Es wird schon bald einen offiziellen Nachfolger zum Shooter Afterfall: Insanity geben. Dies gab der verantwortliche Entwickler Nicolai Games jetzt im Rahmen einer offiziellen Pressemeldung bekannt. Das Sequel trägt den Namen Afterfall: Pearl of the Wasteland und soll aktuellen Planungen zufolge ausschließlich für den PC erscheinen.

Die Story setzt 63 Jahre nach dem sogenannten »Tag Null« an. Im Gegensatz zum Vorgänger gibt es eine Besonderheit: Das Spielgeschehen ist in mehrere Episoden unterteilt, die jeweils bis zu zwei Stunden in Anspruch nehmen sollen. In jeder dieser drei Episoden schlüpfen Sie in die Rolle eines anderen Charakters. Diese bisher nicht näher bekannten Protagonisten verfügen über unterschiedliche Fähigkeiten und Motivationen, was sich in Form von individuellen Gameplay-Elementen auswirken soll.

Außerdem versprechen die Entwickler von Nicolai Games unter anderem ein ausgeklügeltes Deckungssystem, realistisches Waffenverhalten und eine ausgewogene Mischung aus Action, Erkundung und Überlebenskampf. Auch der Schutz anderer Charaktere vor unterschiedlichen Gefahren gehört zu den Aufgaben des Spielers.

Ein konkreter Release-Termin für Afterfall: Pearl of the Wasteland liegt bisher allerdings ebenso wenig vor wie erste Screenshots oder gar ein Video.

Afterfall: Insanity
Wir haben uns den typischen Psychiater immer etwas anders vorgestellt.