Age of Empires : Bill Gates will sich einmal ansehen, wie es um eine Fortsetzung von Age of Empires steht. Bill Gates will sich einmal ansehen, wie es um eine Fortsetzung von Age of Empires steht.

Er werde sich das »mal ansehen«, entgegnete der Microsoft-Gründer Bill Gates einem Reddit-Nutzer auf dessen im Rahmen einer AMA-Session (Ask Me Anything) gestellte Frage, wie es denn mit einem neuen Age of Empires aussehe.

Zugegeben: Allzu viel Substanz hat diese Antwort nicht. Und ob der Milliardär und Philanthrop letztlich tatsächlich bei den verantwortlichen Stellen einen neuen Ableger der beliebten Strategiespielreihe anregt, bleibt wohl mehr als fraglich. Schließlich dürfte er aktuell mit der Bekämpfung von Malaria und Poliomyelitis auch so ausreichend beschäftigt sein.

Dennoch ist es bereits bemerkenswert genug, dass sich Gates in der Fülle an wichtigen Fragen zu substanziellen Themen wie virtueller Realität, künstlicher Intelligenz, Quantencomputern und Finanzen ausgerechnet auch eine zu Age of Empires zur Beantwortung herauspickt.

Das letzte vollwertige Age of Empires kam vor etwa drei Jahren auf den Markt - und war auch nur ein HD-Remake. Und auch der mittlerweile eingestellte Casual-Ableger Age of Empires Online dürfte eingefleischte Fans der Reihe wohl kaum zufriedengestellt haben. Allerdings: Wo Gates konkret nachfragen möchte, bleibt ebenso offen. Der ursprüngliche Entwickler der Reihe, Ensemble Studios, wurde zwischenzeitlich von Microsoft geschlossen.

Eine kleine Zusammenfassung der AMA-Antworten des Microsoft-Gründers haben wir übrigens in einer separaten Meldung bereitgestellt.