Alan Wake 2 : Remedy wartet auf den richtigen Zeitpunkt für Alan Wake 2. Remedy wartet auf den richtigen Zeitpunkt für Alan Wake 2. Bei der großen Präsentation der Xbox One hat der ein oder andere Fan möglicherweise mit der Ankündigung von Alan Wake 2 gerechnet. Dazu ist es allerdings nicht gekommen. Sam Lake, der Creative Director beim Entwicklerstudio Remedy Entertainment, nahm dies zum Anlass, um über den Status eines Nachfolgers von Alan Wake zu berichten.

Im Rahmen eines Videos, das Sie ab sofort auf GameStar.de finden, erklärte Lake, dass von Alan Wake mittlerweile zwar mehr als drei Millionen Exemplare verkauft wurden, doch dieser Erfolg stellte sich erst im Verlauf der Zeit ein. Aus diesem Grund konnte das Team die Arbeiten an einem Nachfolger zunächst nicht finanzieren. Zwar hätte Remedy die Entwicklung etwas weniger ambitioniert angehen können, doch damit hätten sie sich selbst und die Fans nur enttäuscht.

Allerdings will Remedy in der Zukunft defnitiv weiter an Alan Wake arbeiten. Es muss lediglich der richtige Zeitpunkt kommen, um mit einem solchen Projekt beginnen zu können. Derzeit arbeitet das Team an dem Actionspiel Quantum Break für die Xbox One.

Übrigens: Wer Alan Wake bisher noch nicht auf dem PC gespielt hat, kann noch bis zum Ende dieser Woche ein Alan-Wake-Humble-Paket kaufen. Dieses enthält sowohl Alan Wake als auch Alan Wake's American Nightmare sowie zahlreiche Extras (Videos, Comics etc.). Käufer des Humble-Pakets können selbst entscheiden, wie viel sie bezahlen möchten – von einem Cent bis tausend Euro und mehr ist alles möglich. Außerdem kann man auf der Seite angeben, wie der Kaufpreis aufgeteilt werden soll.