Aliens: Colonial Marines : Laut Gearbox sieht Aliens: Colonial Marines auf der Wii U am besten aus. Laut Gearbox sieht Aliens: Colonial Marines auf der Wii U am besten aus. Senior Producer Brian Burleson vom Entwickler Gearbox verspricht, dass die Wii U-Fassung des Ego-Shooters Aliens: Colonial Marinesdie grafisch beeindruckendste im Vergleich zu den anderen Plattformen ist.

»[Die Wii U-Version zu entwickeln] war ziemlich einfach. Die Wii U ist eine leistungsstarke, leistungsstarke Maschine und sie kann eine Menge cooler Sachen. So war es keine große Angelegenheit, das Spiel auf die Wii U zu portieren und zum laufen zu kriegen.« so Burleson gegenüber eurogamer.net.

Über die Spezifikation dürfe er wegen der Geheimhaltungspflicht nichts sagen, allerdings verspricht er, dass Aliens: Colonial Marines auf der Wii U besser aussehen wird als auf der Xbox 360 und PlayStation 3.

»Warum? Wegen der deutlich moderneren Technik.« so die Begründung. Die Wii U beinhalte moderne Komponenten und sei somit standardmäßig einfach deutlich leistungsstärker als die in die Jahre gekommenen Microsoft- und Sony-Konsolen.

Auffällig ist jedoch, dass in dem Interview kein Wort über die PC-Version fällt. Dass die Wii U leistungsstärker sein wird als aktuelle High-End-PCs ist jedenfalls recht unwahrscheinlich.

Eigentlich sollte Aliens: Colonial Marines noch in diesem Herbst erscheinen, wurde dann aber vor kurzem auf den 12. Februar 2013 verschoben. Dann soll der Ego-Shooter für PC, Xbox 360 und PlayStation 3 erscheinen - jedoch nicht für die Wii U. Für die Nintendo-Konsole soll der Release-Termin zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben werden.