Aliens Franchise : SEGA Aliens SEGA Aliens Das Hin und Her der Aliens-Franchise nimmt einfach kein Ende. Anfang des Jahres erreichte uns die positive Meldung, dass Aliens: Colonial Marines schon im ersten Geschäftsquartal 2009 erscheinen solle. Kaum einen Monat später tauchten Gerüchte auf, dass der Publisher SEGA die Finanzierung der Projekte Aliens: Colonial Marines und dem Aliens-Rollenspiel von Neverwinter Nights 2-Entwickler Obsidian Entertainment gestoppt habe. Bezüglich des Aliens-Rollenspiels gab es wenige Tage später eine weitere Meldung, die die Einstellungs-Gerüchte noch bestätigte.

Wiederum einen Monat später gab es wieder Anlass zur Hoffnung, dass zumindest Aliens: Colonial Marines irgendwann erscheinen würde. Die Hinweise darauf wurden wenige Tage später von SEGA selbst bestätigt.

Aliens Franchise : Eines der wenigen Bilder zu Aliens: Colonial Marines Eines der wenigen Bilder zu Aliens: Colonial Marines Und heute, knapp drei Monate nach den letzten Lebenszeichen von Aliens: Colonial Marines, hat sich der Publisher SEGA bezüglich des Aliens-Franchise gegenüber dem Magazin Joystiq geäußert. Auf die Frage, warum Aliens: Colonial Marines und das Aliens RPG im Gegensatz zu Aliens vs. Predator nicht auf der diesjährigen E3 zu sehen waren, antwortete SEGA: "Aliens vs. Predator wird als erstes von unseren drei Aliens-Spielen veröffentlicht, weswegen es auf dieser E3 gezeigt wurde. Wir werden bald mehr Neuigkeiten zu den anderen beiden Aliens-Spielen veröffentlichen."

Zusätzlich dazu bestätigte Gearbox-Präsident Randy Pitchford gegenüber dem US-Magazin Kotaku, dass sein Entwicklerstudio neben Borderlands auch an Aliens: Colonial Marines arbeitet. Jedoch hat er eine Veröffentlichung in diesem Jahr ausgeschlossen. Ob es sich bei dem dritten Aliens-Titel um das mysteriöse Aliens-Rollenspiel handelt, ist noch unklar.

Aliens: Colonial Marines
Im Kampagnenverlauf finden wie legendäre Waffen wie Vasquez' Smartgun.