Aliens vs. Predator : Aliens vs. Predator Aliens vs. Predator Der Ego-Shooter Aliens vs. Predator wird zu den ersten Spielen gehören, die DirectX-11-Effecte unterstützten. Dies bestätigte der Entwickler Rebellion nun erneut in einer Pressemitteilung und ging erstmals auf die Details der Grafikverbesserungen ein, die – technisch bedingt – exklusiv der PC-Version vorbehalten bleiben. So soll das Spiel aufwendigere Schatten- und Tiefenunschärfte-Effekte liefern als in den Konsolenfassungen für PS3 und Xbox 360. Dank der Mehr-Kern-Unterstützung versprechen die Entwickler außerdem »absolut keine Frameratenprobleme«.

Noch vor dem angepeilten Release von Aliens vs. Predator im ersten Quartal 2010 wollen mit Stalker: Call of Pripyat und DiRT 2 bereits zwei weitere PC-Spiele zeigen, was DirectX 11 leistet.

» neusten Trailer zur Aliens vs. Predator ansehen

» Gamescom-Mini-Preview zu Aliens vs. Predator lesen