Aliens vs. Predator : Nach nicht einmal einem halben Jahr hat Publisher Sega den Support für den Ego-Shooter Aliens vs. Predator angeblich mit sofortiger Wirkung eingestellt. Dies wurde im offiziellen Forum völlig überraschend verkündet. Die Beendigung aller Serviceleistungen betrifft nach offiziellen Angaben des Community-Managers zum jetzigen Zeitpunkt zwar ausschließlich die Konsolenversionen, dürfte sich nach übereinstimmenden Meldungen amerikanischer Medien allerdings erfahrungsgemäß auch auf die PC-Fassung auswirken.

Der in Deutschland auf Grund der Gewaltszenen nicht veröffentlichte Shooter wird demnach zukünftig weder mit weiteren Patches noch mit DLCs versorgt werden. Die Entscheidung mutet umso erstaunlicher an, da sich Sega in der Vergangenheit sehr positiv über die verkauften Stückzahlen von Aliens vs. Predator geäußert hatte. Mit dieser Maßnahme verärgert Sega die zahlende Kundschaft, wie man bereits den entfachten Diskussionen im Forum entnehmen kann.

Gründe für die Einstellung des Supports nannte Sega allerdings nicht.

(Update):
Momentan kursieren im Internet unterschiedliche Interpretationen der Originalquelle. GameStar hat deshalb eine offizielle Anfrage bei Sega Europe gestellt, um den Sachverhalt aufzuklären. Sobald wir eine Antwort von Sega haben, werden wir Ihnen diese umgehend mitteilen.