Alpha Colony - PC

Wirtschaftssimulation  |  Entwicklung eingestellt  |   Publisher: -

Alpha Colony - Zweiter Kickstarter-Anlauf gescheitert; knapper geht's wohl nicht

Auch der zweite Anlauf der Wirtschaftssimulation Alpha Colony auf der Crowdfunding-Website Kickstarter ist gescheitert. Noch knapper hätte es aber wohl nicht ausgehen können.

Von Sebastian Klix |

Datum: 02.12.2012 ; 13:48 Uhr


Alpha Colony : Bereits im Juli versuchten sich die Entwickler von DreamQuest Games mit ihrer ungewöhnlichen Wirtschaftssimulation Alpha Colony auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter.com. 500.000 Dollar wollte man damals haben (wir berichteten).

Doch das Ziel wurde bei weitem nicht erreicht. Daher versuchte man es nun erneut, schraubte allerdings den Betrag deutlich herunter. Nur noch 50.000 Dollar sollten es dieses Mal sein. Auch der zweite Anlauf ist nun zu Ende gegangen, von »bei weitem nicht erreicht« kann dieses Mal aber nicht die Rede sein. Die ganze Sache ist eher »viel zu knapp« ausgegangen.

Sage und schreibe 49.972 der 50.000 Dollar kamen zusammen. Damit scheiterte die Kickstarter-Aktion und DreamQuest sehen nicht einen Cent, dürften sich seit dem Ende der Kampagne aber vermutlich ununterbrochen die Haare raufen. Vielleicht hätte man vorsorglich kurz vor dem Ende die letzten 28 Dollar selbst spenden sollen...?

Zur Projektseite auf Kickstarter.com

Diesen Artikel:   Kommentieren (54) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 6 weiter »
Avatar Trommelpeter
Trommelpeter
#1 | 02. Dez 2012, 14:06
Warum sagt man dann nicht einfach "ach komm, auf die 28$ scheißen wir ?"
rate (48)  |  rate (17)
Avatar ugurano
ugurano
#2 | 02. Dez 2012, 14:06
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar ~RainerZufall~
~RainerZufall~
#3 | 02. Dez 2012, 14:07
Wie kann sowas zustande kommen? Schaut keiner von den Entwicklern kurz vor Ende, bei wie viel man ist??
rate (56)  |  rate (2)
Avatar KMCtrl
KMCtrl
#4 | 02. Dez 2012, 14:10
Zitat von Trommelpeter:
Warum sagt man dann nicht einfach "ach komm, auf die 28$ scheißen wir ?"


Weil das so nicht funktioniert. Die Idee ist, dass der Entwickler sagt, wie viel er mindestens braucht. Wenn er das nicht kriegt, dann ist das Projekt nicht funktionsfähig.
Ist natürlich Pech, dass es hier so knapp war. Darauf ist das Konzept von Kickstarter nicht ausgelegt.
rate (42)  |  rate (5)
Avatar GODzilla
GODzilla
#5 | 02. Dez 2012, 14:11
Zitat von Trommelpeter:
Warum sagt man dann nicht einfach "ach komm, auf die 28$ scheißen wir ?"


Darum geht's nicht. Endet eine Kickstarter-Kampagne nicht erfolgreich, ist sie...gescheitert. Laut den Regeln von kickstarter. Endet sie unerfolgreich, so werden die Konten / Kreditkarten der Spender nicht belastet. Da kann der Entwickler nicht einfach hingehen und es doch kassieren, bzw. die haben darüber keine Kontrolle.

Die hätten wirklich nur selbst spenden können und hätten das auch tun sollen. ^^
rate (34)  |  rate (3)
Avatar Eldrik
Eldrik
#6 | 02. Dez 2012, 14:12
Zitat von Trommelpeter:
Warum sagt man dann nicht einfach "ach komm, auf die 28$ scheißen wir ?"


Das geht halt nicht, die Plattform Kickstarter hat Regeln und die muss man beachten. Das dient nicht zuletzt dem Schutz der Unterstützer.

Aber mann muss sich durchaus Fragen warum die dann nicht einen Kumpel gefunden haben der noch schnell was Spendet.

Edith sagt: War ich wohl etwas zu langsam. ^^
rate (21)  |  rate (2)
Avatar Petesteak
Petesteak
#7 | 02. Dez 2012, 14:12
Und keiner aus dem Entwicklerteam kommt auf die Idee, mal selsbt fix die paar Dollar "an sich selbst" zu spenden, oder was?! Na herzlichen Glückwunsch... -.-
rate (37)  |  rate (4)
Avatar Njordin
Njordin
#8 | 02. Dez 2012, 14:12
Vielleicht wollten die Entwickler einfach mehr als die 50.000, war es zwar als Ziel angegeben, hofft man doch als Entwicklerteam dass ein wenig mehr bei rumkommt.

Entweder waren sie nun zu blöd um die 28$ selbst draufzulegen oder sie probieren es ein anderes Mal wieder.
rate (14)  |  rate (1)
Avatar ugurano
ugurano
#9 | 02. Dez 2012, 14:14
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Toxo
Toxo
#10 | 02. Dez 2012, 14:17
Der nächste Anlauf ist dann mit 5.000$ und dann scheitert es an 2,80$

Kann mir jemand erkären, wie man ein Projekt was ursprünglich mit 500.000$ veranschlagt war plötzlich mit einem zehntel dessen stemmen kann?
Ich denke das Geld ist nicht zusammen gekommen weil sich einfach viele diese Frage gestellt haben.
Kickstarter ist noch kein Garant für ein fertiges Produkt egal wie viel Geld man einnimmmt.
rate (40)  |  rate (2)
1 2 3 ... 6 weiter »

Rollercoaster Tycoon 3 - Deluxe Edition [Software Pyramide]
8,69 €
zzgl. 2,50 € Versand
bei Amazon Marketplace Videogames
The Elder Scrolls Online
44,10 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei Amazon Marketplace Videogames
ANGEBOTE
PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
Spiele günstig kaufen Zum Shop

Details zu Alpha Colony

Plattform: PC (iOS, Android)
Genre Strategie
Untergenre: Wirtschaftssimulation
Release D: Entwicklung eingestellt
Publisher: -
Entwickler: DreamQuest Games
Webseite: http://www.kickstarter.com/pro...
USK: keine Angabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 3462 von 5500 in: PC-Spiele
Platz 114 von 155 in: PC-Spiele | Strategie | Wirtschaftssimulation
 
Lesertests: eigene Wertung abgeben
Spielesammlung: 0 User   hinzufügen
Wunschliste: 2 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten