Aquanox : THQ hatte eine Zeit lang ein Unterwasser-Actionspiel mit dem Titel Deep6 in der Schublade. Mittlerweile liegt das halbfertige Spiel zusammen mit der Aquanox-Lizenz bei Nordic Games. THQ hatte eine Zeit lang ein Unterwasser-Actionspiel mit dem Titel Deep6 in der Schublade. Mittlerweile liegt das halbfertige Spiel zusammen mit der Aquanox-Lizenz bei Nordic Games.

Update (25. Februar 2014): Interessante Entwicklung rund um das erst gestern bekannt gewordene Deep6. Wie uns Reinhard Pollice von Nordic Games bestätigt hat, befindet sich das abgebrochene Projekt nach längerer Odyssee mittlerweile im Besitz des schwedischen Spiele-Konzerns.

Damit hat das Unternehmen also quasi einen bereits in der Entwicklung fortgeschrittenen Unterwasser-Shooter eingekauft und besitzt auch gleichzeitig noch die Rechte an Aquanox, der Nachfolge-Reihe zur 1996 veröffentlichten Echtzeit-U-Boot-Computersimulation Schleichfahrt. Es wäre wohl nicht abwegig, zu vermuten, dass es demnächst Neuigkeiten zu einer Fortsetzung der Reihe geben könnte.

Wie wir darüber hinaus aus vertrauenswürdiger Quelle erfahren haben, hatte THQ das Konzept zu einem Unterwasser-Shooter bereits seit 2007 in der Schublade, wusste damit allerdings nie so wirklich etwas anzufangen.

Insgesamt soll es zwischenzeitlich zwei Prototypen gegeben haben, die es jedoch beide nie in die Produktion schafften: Einen von Mass Media, das damals noch ein internes THQ-Studio war, und dann 2009 einen weiteren von Danny Bilson und einigen ehemaligen Naughty-Dog-Angestellten, die sich zwischenzeitlich zu Big Red Button Entertainment zusammengeschlossen hatten. Die Idee war es damals, eine Art Call of Duty mit Unterwasser-Setting zu machen. Ein Vorhaben, das jedoch ebenfalls scheiterte.

Anschließend wanderte das Konzept wieder in zurück in die Schublade, bis sich 2012 eigentlich 4A Games nach den abgeschlossenen Metro-Entwicklungsarbeiten an einer Umsetzung versuchen sollte. Dazu kam es allerdings aufgrund der bereits Anfang 2012 eingetretenen finanzielle Schieflage des Publishers THQ ebenfalls nicht. Das Unternehmen hatte schon damals nicht mehr die finanziellen Mittel, um neue Projekte starten zu können. Zudem verließ mit Danny Bilson eine der treibenden Kräfte hinter dem Projekt THQ.

Die von Rodney Walden auf waldenmade.com veröffentlichten Konzeptgrafiken entstammen übrigens noch dem ersten Prototypen von Mass Media - könnten aber natürlich trotzdem darauf hindeuten, wie ein mögliches Aquanox 3 am Ende aussehen könnte.

Ursprüngliche Meldung: Der Entwickler 4A Games hatte im Auftrag des mittlerweile insolventen Publishers THQ Entertainment an einem Actionspiel namens Deep6 gearbeitet. Das beweisen einige Konzeptbilder, die der Grafiker Rodney Walden jetzt auf seiner offiziellen Webseite veröffentlicht hat.

Walden war als »Art Director« an der Entwicklung des mittlerweile eingestellten Projekts beteiligt. Den Bildern zufolge war Deep6 in einer düsteren Unterwasserwelt angesiedelt. Unter anderem sind Schauplätze mit versunkenen Schlachtschiffen, riesige Kraken und mehrere Gebäude auf den Illustrationen zu erkennen.

Außerdem gibt es Bilder von Taucheranzügen, die mit zahlreichen Extras zu modernen Kampfmonturen umfunktioniert wurden. Des Weiteren gibt es mehrere Studien von Torpedos und anderen Projektilen, die mit hoher Geschwindigkeit durch das Wasser pflügen. Das alles lässt auf ein sehr actionreiches Spielgeschehen schließen.

Über ausreichend viel Erfahrung mit Actionspielen verfügt der Entwickler allemal. Unter anderem stammen die beiden Shooter Metro 2033 und Metro: Last Light von dem Team aus der Ukraine. Woran das Studio derzeit arbeitet, ist allerdings nicht bekannt.