Arctic Combat - Free2Play

Multiplayer-Shooter  |  Release: 13. Dezember 2012  |   Publisher: Webzen
2 von 3 Leser fanden diese Rezension hilfreich

Leser-Rezension zu Arctic Combat

Release der eigentlichen Beta?

Von MRCapscreen |

Datum: 16.01.2013 | zuletzt geändert: 16.01.2013, 22:32 Uhr


Arctic Combat ... ein FPS aus dem 4. Quartal 2012.

Ein neuer Shooter ist mal wieder releast. Diesmal allerdings vom Publisher Webzen. Webzen hat, soweit ich das sehen konnte, noch nichts mit Shootern am Hut gehabt, doch hat sich der Publisher das gut überlegt oder war es doch eher ein großer Fail?


Zuallererst, es handelt sich hierbei um einen FPS. Das heißt also, es gibt keine wirkliche Story. Jedenfalls keine, die man spielen muss.

Maps
Das Spiel hat ein paar Maps zur Verfügung. Zwar sind es nicht viele, aber es sind ausreichend. Viele dieser Maps erscheinen ein wenig geklaut oder nachgemacht von anderen "Billig"-Shootern, was allerdings keineswegs den Spaß an dem Spiel mindert. Die Maps sind nicht unbedingt detailiert oder besonders groß. Und was ich besonders gut finde, man kennt sie schon nach wenigen Partien auswendig und kann so sich gut zurechtfinden.

 

Killstreaks & Perks?

Eine besondere Sache an diesem Spiel ist, dass es, wie bei CoD, Killstreaks und Perks gibt. Dies ist allerdings nur bedingt vorhanden. Man kann momentan immer nur eine Perk haben. Aber es sollen bis zu drei vorhanden sein. Habe aber noch niemanden mit 3 Perks gesehen... Dazu kommt noch, dass manche Perks extrem unfair sind. Da gibt es z.B. eine Perk, die einem 10 Bonusleben gibt....

Die Killstreaks sind nicht unbedingt nennenswert, da man nur eine hat. Angeblich soll es 3 (...) geben, aber ich hab bisher weder eine im Shop gefunden, noch hab ich welche per lvl-up bekommen. Echt ärgerlich, scheint irgendwie nicht durchdacht... Zudem kann man immer nur EINE Killstreak dabei haben. Was eh egal ist, da ich ja nur die eine habe :/


Spielweise
Die Spielweise ist ähnlich wie bei allen anderen FPS' auch. Allerdings gibt es feine Unterschiede. Granaten können beispielsweise gezündet werden, indem man die Maustaste gedrückt hält, und geworfen werden nachdem man die linke Maustaste loslässt. Hört sich vielleicht überflüssig an, aber ist in vielen Shootern anders. Zu meinem Verwundern, geht die Granate nicht hoch, nachdem ich sie gezündet habe und einfach in der Hand behalte. Trägt nicht zum realistischen Spielgefühl bei... Auch Waffen, die eigentlich eine hohe Streurate haben, wie bspw. die AK-47 fühlen sich nicht an wie eine echte AK-47, da sie entweder überhaupt nichts treffen oder extrem präzise sind. Doch zu den Waffen komme ich jetzt:

 

Waffen
Die Waffen sind in Arctic Combat teilweise schon überpowered, doch eigentlich kann man mit jeder Waffe etwas erreichen, nur die Anfangswaffe von den Sturmgewehren (G3) ist extrem schlecht und jedes Stück Holz könnte jemanden schneller töten, als diese Waffe. Die Sturmgewehre sind ansonsten relativ gut balanciert, auch wenn man merkt, dass die MP5 und die AK am öftesten gespielt werden. Die liegt allerdings daran, dass es gar nicht so viel mehr Waffen gibt. Es gibt noch ein paar Sniper, die man sich an einer Hand abzählen kann, aber an Sturmgewehren ist die Zahl start begrenzt, was das Spielgefühl, den Spaß und auch die Lust weiterzuspielen irgendwann lindert. Schade und meiner Meinung nach unnötig. Die Sniper in AC (Abkürzung) sind zu stark. Die Anfangswaffe (M24) reiht sich noch ganz gut ein, aber andere Waffen (Hecate) machen One-Hit, egal wohin überhaupt gezielt wurde. So kommt es, dass sich viele Sniper im Chat "Sniper noob" anhören müssen, was auch berechtigt ist.

Zudem kann man Waffen auch noch modifizieren (verbessern, verändern). Man kann ihnen bspw. ein anderes Visier oder eine andere Farbe verpassen. Schon lustig, aber leider kann man angeblich noch 3 andere Sachen verändern. Diese sind allerdings gesperrt und können nicht benutzt werden. Ich weiß nicht, wie man dies entsperren kann.

 

Itemshop, Bezahlmodell, Items
Der Itemshop ist nicht wirklich erwähnenswert. Dort befinden sich hauptsächlich Waffen und Hüte. Es gibt für jede Seite (AF, RSA) jeweils einen Skin, welche auch nicht unbedingt hübsch sind und auch dazu noch Bares kosten. Damit komm ich auch direkt zum Bezahlmodell. Das Bezahlmodell besteht aus sogenannten "WCoins". Für diese kann man sich im Shop Skins, Hüten, Ingame-Währung (Points), Erfahrungs- bzw. Points- Boosts und zum großen Leiden aller Spielern, ein "Server-Radio". Mit diesem Radio kann man eine Nachricht an alle Spielenden auf dem Server schreiben. Dies ist teilweise lästig und anstößig. Zudem ist dieses Radio extrem billig, sodass jeder sich dieses Ding eig. leisten könnte. Ich sehe noch stressigen Zeiten entgegen :( 

Wie auch immer, es liegt kein Pay2Win-Modell vor. Was mir relativ egal ist, solange es nicht so schlimm wird, wie bei bspw. WarRock, könnten sie meinetwegen ein Pay2Win-Modell einbauen. In diesem Game kommt es häufig nur auf "Skill" an, außer man spielt Sniper...

 

Anmerkungen

Bedauerlicher Weise ist das Spiel durch ein Hackshield gesichert. Das heißt, also dass praktisch gar kein Anti-Hack vorhanden ist. Sobald das Game public wird, werden sich die Hacker tummeln.

Ich muss noch erwähnen, dass es sehr interessante Bugs gibt, bei denen man sich in der Wand verstecken kann, oder Orte, die am gegnerischen Spawn sind und von denen man leicht seine Gegner eliminieren kann. Aber ich hoffe auf Updates ;)

 

Fazit

Arctic Combat ist auf einem guten Weg einmal so zu glänzen, wie es einst WarRock getan hat, als noch GamersFirst der Publisher war.

Allerdings erscheint mir das Spiel an vielen Stellen schlecht durchdacht oder unfertig. Es scheint mir eh wie eine Beta. Von einem tatsächlichen Release kann keine Rede sein. Dennoch ist es ein guter Shooter und hat sich seinen Platz auf meinem Desktop verdient ;)

 

Wertung:

73/100 » alle Rezensionen von MRCapscreen (2)

Screenshots zu Arctic Combat

Pro & Contra

  • FPS in Neuauflage
  • Killstreaks
  • Perks
  • Balancierte Sturmgewehre
  • schöne Maps
  • gutes Spielgefühl und Abwechslung
  • erinnert eher an eine Beta
  • nicht vollständig/ nicht durchdacht
  • Spawncampen möglich
  • Raketenwerfer und Sniper overpowered
  • schlechter Anti-Hack
  • wenig Auswahl zwischen Waffen
  • Server-Radio für ein paar Cent erhältlich

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgradgenau richtig
Bugs im SpielHäufiger, unregelmäßig
Bisher im Spiel
verbrachte Zeit
Mehr als 20, weniger als 40 Stunden

2 von 3 Leser fanden diese Rezension hilfreich

Beitrag bewerten

War diese Rezension hilfreich für Sie? Ja Nein

Diesen Artikel:   Kommentieren (0) | Drucken | E-Mail | Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung

Die Sims 4 - Limited Edition
37,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
StarCraft II: Heart of the Swarm (Add - On) - [PC/Mac]
16,73 €
zzgl. 3,00 € Versand
bei Amazon Marketplace Videogames
ANGEBOTE
PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
Spiele günstig kaufen Zum Shop
Leser-Rezensionen
Zur Spieleübersicht mit allen Infos zu Arctic Combat 1 Bewertungen:
90+ 0
70-89 1
50-69 0
30-49 0
0-29 0
Durchschnittliche
Leserbewertung:
73/100
Sagen Sie Ihre Meinung zum Spiel!
» Eigene Rezension schreiben
Top-Spiele
Die Sims 4
Release: 04.09.2014
Lesertests
Battlefield 4
Release: 31.10.2013
Lesertests, Tipps
Train Fever
Release: 05.09.2014
Warframe
Release: 25.03.2013
Lesertests, Tipps
Minecraft
Release: 18.11.2011
Lesertests, Tipps
» Übersicht über alle PC-Spiele

Details zu Arctic Combat

Plattform: PC
Genre Action
Untergenre: Multiplayer-Shooter
Release D: 13. Dezember 2012
Publisher: Webzen
Entwickler: Webzen
Webseite: http://ac.webzen.com/
USK: keine Angabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 2709 von 5716 in: PC-Spiele
Platz 114 von 172 in: PC-Spiele | Action | Multiplayer-Shooter
 
Lesertests: 2 Einträge
Spielesammlung: 9 User   hinzufügen
Wunschliste: 1 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten