Ark: Survival Evolved : Ark: Survival Evolved fügt mit dem Doedicurus einen gepanzertes Säugetier hinzu, das sich zu einer Kugel zusammenrollen kann. Ark: Survival Evolved fügt mit dem Doedicurus einen gepanzertes Säugetier hinzu, das sich zu einer Kugel zusammenrollen kann.

Der Entwickler Wildcard veröffentlicht regelmäßig Updates für seinen Early-Access-Titel Ark: Survival Evolved. Vor kurzem kamen bereits eine verbesserte Tauchausrüstung und mit dem Gigantopithecus ein zähmbarer Riesenaffe hinzu. Seit dem neusten Update gibt es nun ein prähistorisches Säugetier, das Einiges mit dem bekannten blauen Igel Sonic gemeinsam hat.

Hinter dem ungewöhnlichen Riesengürteltier steckt der Doedicurus, ein gepanzertes Säugetier, das sich wie sein Nachfahre zu einer Kugel zusammenrollen kann und sich so vor Feinden schützt. Der Pflanzenfresser hält sich am liebsten auf bergigem Gelände oder im Grasland auf. Reicht die Kugel-Taktik nicht als Verteidigung, verfügt er außerdem über eine stachelige Keule am Schwanz.

Auch interessant: Survival-of-the-Fittest-Mod ab jetzt zum Download verfügbar

Der Kugel-Modus des Doedicurus macht ihn auch als Reittier interessant. So sollen gezähmte Tiere mit dem Reiter zusammen durch die Welt von Ark rollen können und dabei nahezu unangreifbar sein. Dieser Modus eignet sich deshalb auch für Kämpfe, der Doedicurus dürfte für so manchen Raubsaurier schwierig zu knacken sein. Im Gegenzug kann der kleine Pflanzenfresser als gepanzerte Kugel heftig austeilen.

Zusätzlich fügt der Patch noch eine Sprühfarbpistole und mit der X-Spezies eine neue Pflanzenspezies hinzu. Diese kann zur Verteidigung der eigenen Basis eingesetzt werden. Außerdem wurde das Dossier für den »Terror Bird« veröffentlicht.

Ark: Survival Evolved - Screenshots zur Mod Survival of the Fittest