Im Survival-Spiel Ark: Survival Evolved gibt es bereits zahlreiche Dinosaurier, die sich von den Spielern zähmen und anschließend etwa als Reittiere nutzen lassen. Nun gesellt sich mit dem Mesopithecus Amicufur noch eine omnivore Affen-Spezies hinzu - und die hat eine äußerst unangenehme Eigenart.

Einmal gezähmt können die Tiere nämlich dazu animiert werden, andere Spieler mit Kot zu bewerfen. Außerdem lassen sie sich über Wände werfen, um verschlossene Türen von Innen zu öffnen. Und sie sammeln automatisch nahe Pflanzen auf.

Der Mesopithecus Amicufur findet mit dem letzten Patch seinen Weg in die Spielwelt von Ark: Survival Evolved, lässt sich auf der Schulter umher tragen und sogar individuell einkleiden. Neben dem Affen bringt das Update aber auch weitere Neuerungen mit sich: Eine primitive Rauchgranate und abgewinkelte Dach-Teile für natürlicher wirkende Dächer.

Ark Survival Evolved