ARK: Survival Evolved : Es ist ein... Dino! Das neue Update erlaubt es, eigene Dino-Babys in Ark: Survival Evolved zu züchten. Diese brauchen jedoch viel Zuneigung und Fürsorge, bis sie zu ausgewachsenen Dinosauriern werden. Es ist ein... Dino! Das neue Update erlaubt es, eigene Dino-Babys in Ark: Survival Evolved zu züchten. Diese brauchen jedoch viel Zuneigung und Fürsorge, bis sie zu ausgewachsenen Dinosauriern werden.

Das aktuelle Early-Access-Update für ARK: Survival Evolved fügt dem prähistorischen Spiel das Wunder des Lebens hinzu! Spieler bekommen nun die Möglichkeit, zwei Dinosaurier zu paaren und kleine Dino-Babys zu züchten. Natürlich mit Vererbungs-System, so dass der neue Dinosaurier Eigenschaften der Eltern mitbekommt. Die neuen Kinder-Dinos wachsen in Echtzeit und brauchen Aufmerksamkeit und Fürsorge. Ein Mutation-System soll dafür sorgen, dass neue Arten entstehen können.

Auch interessant: Ark: Survival Evolved - Bereits mehr als zwei Millionen verkaufte Exemplare

Ebenfalls neu hinzugekommen ist ein eindrucksvoller, neuer Wasser-Dinosaurier namens Mosasaurus, der mit seiner Plattform auf dem Rücken schon fast mehr an ein Schlachtschiff erinnert. Der sogenannte »Terror of the Deep« ist damit das nun größte Unterwasser-Wesen im Spiel. Die Entwickler stellen die beide Features in einem neuen Video vor:

Ark: Survival Evolved - Screenshots zur Mod Survival of the Fittest