ARMA 2: Free : ARMA 2: Free geht am 22. April 2014 komplett vom Netz. Als Entschädigung bietet Bohemia Interactive nun alle ARMA-2-Ableger mit 75 Prozent Rabatt an. ARMA 2: Free geht am 22. April 2014 komplett vom Netz. Als Entschädigung bietet Bohemia Interactive nun alle ARMA-2-Ableger mit 75 Prozent Rabatt an.

Das Entwicklerstudio Bohemia Interactive hat angekündigt, die Server von ARMA 2: Free mit Wirkung zum 22. April 2014 vom Netz nehmen und das Spiel nicht weiter zum Kauf anbieten zu wollen. Man danke den vielen Tausenden von Spielern, die in den vergangenen drei Jahren Interesse für den Titel gezeigt hätten und freue sich auf zukünftige Projekte, heißt es in einer knappen Stellungnahme.

ARMA 2: Free ist ein abgespeckter Free2Play-Ableger der Militär-Simulation ARMA 2. Unter anderem fehlten in der kostenlos spielbaren Version die Solo-Kampagne, der Support für User-Addons und Mods und die HD-Grafik. Dafür verzichtete man jedoch auch auf jegliche Form der weiteren Monetarisierung - Item-Shops oder Mikrotransaktionen suchten Spieler im Kostenlos-ARMA jedenfalls vergeblich. In erster Linie war das Spiel wohl als Werbung für die ARMA-Serie gedacht.

Zu den Gründen für die Abschaltung von ARMA 2: Free äußerte sich das Entwicklerteam bisher nicht. Es liegt allerdings nahe, dass das Ganze etwas mit der baldigen Abschaltung der Online-Dienste von GameSpy zu tun hat. Auf die hatte Bohemia Interactive nämlich zurückgegriffen - sowohl bei ARMA 2: Free als auch bei Armed Assault, ARMA 2 und weiteren Spielen. Gut möglich, dass die Suche nach oder der Einbau einer Alternative bei einem Spiel, das keinerlei Umsatz generiert, einfach zu viel Aufwand bedeutet.

Als kleine Entschädigung für die Abschaltung von ARMA 2: Free hat Bohemia Interactive übrigens die komplette ARMA-2-Reihe in seinem Online-Shop reduziert. Noch bis zum 4. Mai 2014 sind ARMA 2, ARMA 2: Combined Operations, ARMA 2: Operation Arrowhead und alle weiteren Ableger um 75 Prozent im Preis reduziert.

ARMA 2: Free