Armored Warfare : In Armored Warfare können bis zu fünf Spieler gegen die KI kämpfen. In Armored Warfare können bis zu fünf Spieler gegen die KI kämpfen.

In einem neuen Video stellt der Entwickler den PvE-Modus von Armored Warfare vor. Ebenfalls wurde ein Guide zu den kooperativen Gefechten im offiziellen Forum veröffentlicht.

In den PvE-Schlachten in Armored Warfare treten bis zu fünf Spieler gegen computergesteuerte Gegner an und müssen verschiedene Ziele erfüllen. In jeder Mission, im Spiel »Vertrag« genannt, müssen die Spieler drei Ziele erfüllen. neben den drei Hauptzielen gibt es noch Sekundärziele und individuelle Ziele. Je nachdem wie viele Ziele das Team erfüllt, umso größer ist die Belohnung. Das Hauptziel muss erfüllt werden um die Mission abzuschließen.

Eine Besonderheit sind die individuellen Ziele. Die kann nur der jeweilige Spieler erfüllen und sind auf sein genutztes Fahrzeug und seine Klasse ausgelegt. Alle anderen Ziele sind für das komplette Team da.

Es gibt für die Missionen drei Schwierigkeitsgrade. »Recruit« richtet sich an Neulinge, die ein Gefühl für die Taktikten und die Schlachten bekommen wollen. »Warrior« ist der Standardschwierigkeitsgrad und »Veteran« sollten nur erfahrene Spieler angehen, die sich auf den PvE-Modus spezialisieren.

Lesenswert: Unsere Vorschau zu Armored Warfare

Die Gegner gibt es in fünf Stufen. Jede hat ein anderes Suffix. Von einfach nachschwer sortiert sind das Salvaged, Fragile, ohne Suffix, Upgraded und Superior.

Die Spielmechanik ist im PvE-Modus identisch mit der im PvP-Modus. Wenn aber ein Spieler stirbt, dann kann er erst dann weiterkämpfen, wenn die aktuelle Aufgabe in der Mission erledigt ist.

Armored Warfare - Global Operations