Update vom 04.05.: Obsidian Entertainment hat das neue Update mittlerweile veröffentlicht. Dazu gibt es auch einen neuen Trailer, der die Änderungen nochmal im Überblick vorstellt. Außerdem kann man sich auf der offiziellen Seite jetzt die gesamten Patchnotes von Update 0.15 ansehen.

Originalmeldung vom 02.05.: Morgen, am 3. Mai 2016, kann man Armored Warfare zwischen 8 und 14 Uhr nicht spielen. Grund sind Wartungsarbeiten um Patch 0.15 zu installieren.

Am Dienstag werden die Server von Armored Warfare kurz heruntergefahren. Danach kann man den neuen Patch herunterladen. Die Änderungen sind unter anderem neue Fahrzeuge der Stufe 10, zwei neue PvE-Missionen und ein Update am Garagen-Interface.

Die ersten sechs Tier-10-Fahrzeuge werden die Kampfpanzer T14-Armata, Leopard 2A7-140, XM1A3 und Challenger 2B. Außerdem gibt es noch den Schützenpanzer SPHINX und den Leichtpanzer PL-01.

Für PvE-Spieler sind die neuen Missionen »Operation: Prometheus« und »Operation: Kernschmelze« interessant. Während man in der ersten Mission eine Ladung Sprengköpfe sicherstellen und verteidigen muss, geht es in der zweiten darum die Zerstörung eines Kernkraftwerks zu verhindern.

Außerdem hat der Entwickler Obsidian Entertainment angekündigt das Aktive Schutzsystem und Panzerabwehrrakten zu überarbeiten. Auch die »Gundepression« von Leichtpanzern wird das neue Update verändern.

Mehr zum Thema: Lootsystem in Armored Warfare für Sommer geplant

Armored Warfare - Global Operations