Ashes of the Singularity : Ashes of the Singularity kriegt per Patch neue Karten und Einheiten. Ashes of the Singularity kriegt per Patch neue Karten und Einheiten.

Ashes of the Singularity soll nach Release stetig erweitert werden. Der neue Patch 1.1 macht den Anfang und bringt drei neue Gefechtskarten ins Spiel. Außerdem lässt er uns nun in der Kampagne und den Szenarien frei den Schwierigkeitsgrad wählen, bislang war der Anspruch jeder Mission unveränderbar. Im Skirmish kommen für Einsteiger zwei leichtere KI-Stufen für Gefechte dazu.

Mehr: Test zu Ashes of the Singularity

Dazu gesellt sich eine neue Einheit für die PHC. Der Sentry wird mit einer frischen Spezialfähigkeit überall aufs Feld gerufen und ist damit eine Kontermöglichkeit für den ebenfalls beschwörbaren Avatar des Substrate. Künftige Patches sollen die Kampagne um ganz neue Missionen erweitern und weitere neue Einheiten und Gebäude hinzufügen. Außerdem ist ein erster kostenpflichtiger DLC geplant, der für rund vier Euro neue besonders große und Szenarien bieten soll.

Ashes of the Singularity
Richtig anspruchsvoll wird Ashes of the Singularity, wenn wir riesige Schlachten an mehreren Fronten schlagen müssen.