Assassin's Creed 2 & Silent Hunter 5 : Technik-Check: Assassin's Creed 2 Technik-Check: Assassin's Creed 2 Bei der Verteilung der Entschädigungen für die Serverausfälle bei Assassin's Creed 2 und Silent Hunter 5 hat es laut Ubisoft einen Fehler gegeben. Auf Nachfrage bestätigte uns Ubisoft Deutschland, dass deutschen Käufern der Black Edition von Assassin's Creed 2 eine falsche Entschädigung angeboten worden sei: »Das war ein Fehler, Schuld war ein technisches Problem der Zentrale in Frankreich.« Für deutsche Käufer der Black Edition gelte diesselbe Entschädigung wie in anderen Teilen Europas; sie bekommen ein Ubisoft-Spiel kostenlos als Download-Version. »An Besitzer der Black Edition geht dazu in Kürze eine neue E-Mail raus«, so Ubisoft gegenüber GameStar.

Bisher hatten die Besitzer der Black Edition lediglich nochmals den Freischaltcode für die drei in der Specialedition ohnehin schon enthaltenen Bonusmissionen, Palazzo Medici, Santa Maria dei Frari und Arsenal Schiffswerft, bekommen. Diese drei Zusatzinhalte sind aber offenbar als Entschädigung nur für Besitzer der White- oder Standard-Edition gedacht gewesen.

Assassin's Creed 2 & Silent Hunter 5 : Auszug aus der Entschädigungs-Email, die an Besitzer der Assassin's Creed 2 Deluxe-Edition und Black Edition verschickt wurde. Auszug aus der Entschädigungs-Email, die an Besitzer der Assassin's Creed 2 Deluxe-Edition und Black Edition verschickt wurde. Um die Verwirrung perfekt zu machen, scheint Ubisoft unterschiedliche Spiele als Kompensation anzubieten. Auf verschiedenen Webseiten und Foren wird berichtet, dass in der Email an Assassin's Creed 2-Besitzer folgende Spiele zur Auswahl standen: Tom Clancy's Hawx, Heroes over Europe, Tom Clancy's Endwar und Prince of Persia (von 2008).

Wer hingegen Silent Hunter 5 gekauft hat und dort Probleme mit den Servern hatte, darf nur zwischen den Spielen Shaun White Snowboarding und Prince of Persia als Entschädigung wählen. Wieso die Käufer der normalen Versionen von Assassin's Creed 2 gar kein Spiel als Entschädigung erhalten, ist unklar.

Auf Nachfrage bei Ubisoft konnte uns der Publisher nicht sagen, welche Spiele genau für welches Spiel und welche Edition angeboten werden. Dies würde direkt von der Zentrale in Frankreich gesteuert werden, hieß es. Offenbar sind Käufer der Steam-Deluxe-Edition von Assassin's Creed 2 im Vorteil, da sie bisher von dem Hickhack verschont blieben und gleich die richtige Entschädigung angeboten bekamen.

Ubisoft hatte die Entschädigungen Mitte März angekündigt, nachdem die Online-Server für den neuen Ubisoft Game Launcher nach der Veröffentlichung von Assassin's Creed 2 und Silent Hunter 5 aufgrund von Hacker-Angriffen ausgefallen waren. Da alle neuen PC-Spiele von Ubisoft jedoch eine permanente Online-Verbindung benötigen, konnten die Käufer in der Zeit nicht weiterspielen. Wieviele Spieler von den Ausfällen wirklich betroffen waren und nun Entschädigungen erhalten, ist nicht bekannt. Laut Ubisoft war nur ein kleiner Teil betroffen, während das Feedback in den Community-Foren ein anderes Bild zeichnete.