Assassin's Creed 3 : Wir werden Connor bereits in seiner Kindheit begleiten können. Wir werden Connor bereits in seiner Kindheit begleiten können. Im Action-Adventure Assassin's Creed 3will Entwickler Ubisoft mit Protagonist Connor eine deutlich vielschichtigere Charakterfigur abliefern, als mit Altair aus dem ersten Assassin's Creedund Ezio Auditore aus Assassin's Creed 2und Nachfolgern.

So erklärte Creative Director Alex Hutchinson im Interview mit dem offiziellen Xbox Magazine, inwieweit sich die einzelnen Hauptfiguren voneinander unterscheiden:

»Altair ist ein Assassine, der von seinem Pflichtgefühl gelenkt wird, Ezio ist ein Charakter, der von Rache angetrieben wird. Wir wollten etwas „frisches“. Wir wollten einen Charakter, der ernster, realistischer ist, einen Charakter mit mehr Tiefe.« so Hutchinson.

Ezio habe sich zwar von Assassin's Creed 2bis Assassin's Creed: Revelationsverändert, bei Connor sollen wir aber echte Charakterentwicklung im Laufe von Assassin's Creed 3 erleben.

»Ihr werdet bei seine Geburt dabei sein, ihr werdet die Motivationsfaktoren miterleben, die ihn dazu veranlassen sich den Assassinen anzuschließen, ihr werdet seine Wandlung während der amerikanischen Revolution miterleben.«

Eines der entscheidendsten Dilemmas wird dabei Connors Beziehung zu seinen eigenen Leuten, den Mohawk-Indianern sein: »Er wird nicht nur versuchen den Assassinen im Kampf gegen die Templer zu helfen. Er versucht auch, sein eigenes Volk zu retten und ihnen Frieden im Neuen Amerika zu bringen. Und dass ist, wie wir wissen, ein Unterfangen, dass zwangsläufig zum Scheitern verurteilt ist.«

Assassin's Creed 3 soll am 30. Oktober für PC, Xbox 360, PlayStation 3 und Wii U erscheinen. Welche Änderungen gegenüber den Vorgängern noch auf uns warten, gibt's in unserer aktuellen Vorschau zu erfahren .

Assassin's Creed 3
Nicht mehr Ezio Auditore, sondern Connor Kenway ist der neue Held in Assassin's Creed 3.