Assassin's Creed 3: Liberation : Erstmalig in der Assassin's Creed-Reihe sollen wir in die Haut einer weiblichen Assassine schlüpfen dürfen. Bild: Game Informer Erstmalig in der Assassin's Creed-Reihe sollen wir in die Haut einer weiblichen Assassine schlüpfen dürfen. Bild: Game Informer In der aktuellen Ausgabe des Game Informer wurde nun ein PlayStation Vita-exklusiver Ableger der Assassin's Creed-Reihe enthüllt. Genauer gesagt ein direkter Ableger von Assassin's Creed 3, denn Assassin's Creed 3: Liberationsoll parallel zur Handlung des für den 30. Oktober 2012 angekündigten dritten Hauptteils spielen.

In Liberation werden wir erstmalig innerhalb der Serie in die Haut einer weiblichen Assassine schlüpfen können: Mit der dunkelhäutigen Aveline sollen wir dann das New Orleans des 17. Jahrhunderts unsicher machen dürfen. Zentraler Konflikt ist dabei der französisch-indianische Krieg.

Eine Verbindung zu Desmond Miles wird es dieses Mal nicht geben, dafür sollen wir aber Protagonist Connor aus Assassin's Creed 3 begegnen können. Im Umkehrschluss könnte das bedeuten, dass wir im Herbst mit Connor auch Aveline begegnen könnten.

Die Spielmechanik soll nicht vom gewohnten Asassin's Creed-Standard abweichen – auch etwaige Ladezeiten entfallen um das Spiel gewohnt »wie aus einem Guss« wirken zu lassen. Ebenfalls mit an Bord: ein Mehrspielermodus.

Erscheinen soll Assassin's Creed 3: Liberation nach den Informationen von Game Informer gleichzeitig mit Assassin's Creed 3. Bei uns wäre das der 30. Oktober 2012.