Assassin’s Creed: Revelations : Assassin's Creed: Revelations soll viele offene Fragen klären. Assassin's Creed: Revelations soll viele offene Fragen klären. Der erste Patch für das Action-Adventure Assassin's Creed: Revelations erschien wie erwartet am Release-Tag (1. Dezember 2011) und ist rund 740 MByte groß. Unter anderem behebt der Patch Probleme mit der dreidimensionalen Darstellung durch Nvidia‘s 3D Vision und verschiedene Kameraprobleme.

Optimierungen von Eyefinity sollen des Weiteren die Performance bei sehr hohen Auflösungen verbessern. Rauchbomben, die Spieler der Hauptserie bereits seit dem zweiten Teil kennen, sollen nach dem Patch-Prozess ordnungsgemäß funktionieren. Ohne Version 1.01 traten dabei offenbar noch Anzeigefehler auf.

Die gesamten Patch-Notes von v1.01:

  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Rauchbomben in einigen Situationen nicht richtig ausgelöst wurden.

  • Ein Problem mit falsch angezeigten Kampfansagen wurde behoben.

  • Verschiedene Überlappungen bei lokalisierten Tastennamen wurden behoben.

  • In Bezug auf NVidia 3D Vision wurden zahlreiche Verbesserungen an der Grafik vorgenommen (Grafikoptionen für den Himmel wurden hinzugefügt)

  • Verschiedene Kameraprobleme wurden behoben, zum Beispiel folgt die Kamera nun einem neu erschienenen Benutzer, wenn er die "Kamera zentrieren"-Taste drückt.

  • Einige Probleme beim Taskswitch zwischen verschiedenen Anwendungen wurden behoben.

  • Für sehr hohe Auflösungen bei der Nutzung von Eyefinity wurden einige Optimierungen vorgenommen.

  • Im Mehrspielermodus gab es mehrere Korrekturen und Verbesserungen hinsichtlich des Freunde-Systems.

  • Das Sprachchat-Symbol wird nun korrekt angezeigt, wenn der Sprachchat deaktiviert wurde.

  • Einige Probleme mit dem Spiel im Offline-Modus wurden behoben.