Assassin's Creed 2 : Assassin's Creed Unity wird erstmals in der Geschichte der Reihe einen Koop-Modus beinhalten. Einen ersten Prototypen hatte Ubisoft allerdings bereits 2010. Assassin's Creed Unity wird erstmals in der Geschichte der Reihe einen Koop-Modus beinhalten. Einen ersten Prototypen hatte Ubisoft allerdings bereits 2010.

Erst mit Assassin's Creed Unity wird ein Koop-Feature Einzug in die Action-Adventure-Reihe von Ubisoft halten. Der Entwickler und Publisher hat jedoch schon früher mit dem Gedanken gespielt, ein kooperatives Zusammenspiel mehrerer Spieler zu ermöglichen - und sogar bereits erste Tests durchgeführt. Das hat der Unity-Producer Vincent Pontbriand gegenüber videogamer.com verraten.

Demnach hat Ubisoft bereits vor einigen Jahren einen Koop-Prototypen in Assassin's Creed 2 getestet. Damals jedoch sei die Engine des Spiels noch nicht bereit für eine solche Mechanik gewesen, so Pontbriand:

»Wir wollten schon lange einen Koop-Modus machen. Wir hatten sogar schon einen Prototypen für AC2. Dann haben wir versucht, ihn online in die Engine zu integrieren. Aber die Engine war nicht dafür gemacht, deshalb haben wir darauf aufbauend dann den PvP-Multiplayer in Brotherhood entwickelt.«

Dass der Koop-Modus dann noch so lange auf sich warten ließ, Assassin's Creed 2 erschien immerhin bereits 2010, erklärt der Produzent damit, dass es sehr viel Zeit und Energie bedurft hätte, um die Spiel-Engine so neu zu programmieren, dass sie einen richtigen Koop-Modus ermöglichen würden. Man habe nicht einfach nur das Öffnen von Türen synchronisieren oder das gleichzeitige Betätigen von Hebeln ermöglichen, sondern die komplette Assassin's-Creed-Erfahrung vervielfachen wollen:

»Um das erreichen zu können, mussten wir die Replikation eines jeden einzelnen Spielsystems ermöglichen. Bei der PvP-Assassination war das einzige, was wir repliziert haben, die Position und Orientierung der anderen Spieler. Aber alles andere, die NPC-Bevölkerung zum Beispiel, war in der Session eines jeden Spielers einzigartig - da wurde nichts weiter repliziert. Ich konnte NPCs sehen, die ein anderer Spieler nicht dah, aber das hatte keine Auswirkungen auf das Gameplay.«

Bei einem Koop-Modus hingegen sei es wichtig, dass alle Spieler genau dasselbe auf ihrem Bildschirm sehen können, so Pontbriand weiter. Und die Engine darauf zu optimieren, habe eben viel Aufwand bedeutet.

Assassin's Creed Unity erscheint am 13. November 2014 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4.

» Assassin's Creed Unity in der Vorschau Müde Gruppenarbeit

Assassin's Creed – Die Reihe im Überblick
Vom finsteren Mittelalter, über den Sezessionskrieg und die französische Revolution bis in die freibeuterverseuchte Karibik: Sämtliche Spiele aus Ubisofts berühmter Assassinen-Reihe haben wir hier aufgelistet.