Assassin's Creed: Unity : Assassin's Creed: Unity steht unter der kreativen Leitung von Alexandre Amancio. Der Creative-Director war bereits für Assassin's Creed: Revelations verantwortlich. Assassin's Creed: Unity steht unter der kreativen Leitung von Alexandre Amancio. Der Creative-Director war bereits für Assassin's Creed: Revelations verantwortlich.

Der für Assassin’s Creed: Unity verantwortliche Creative-Director steht offensichtlich fest. Auf die Schliche gekommen ist dem vermeintlichen Geheimnis die englischsprachige Webseite gameinformer.com, die ausgehend von einem mittlerweile wieder gelöschten Tweet der Videospiel-Produzentin Jade Raymond das LinkedIn-Profil eines in Frage kommenden Kandidaten überprüfte.

Die kreative Leitung bei der Entwicklung des neuesten Ablegers der Action-Adventure-Reihe übernimmt demnach Alexandre Amancio. Für Assassin's-Creed-Veteranen dürfte der Game-Designer kein unbekannter sein: Amancio arbeitete bereits als Creative-Director an Assassin's Creed: Revelations mit.

Nachdem das Spiel im November 2011 auf den Markt kam, kehrte Amancio Ubisoft zunächst den Rücken und kehrte dann im Juni 2012 zurück.

Assassin's Creed Unity
So beginnen die Attentatsmissionen: Wir belauern ein großes Missionsgebiet und müssen selbst herausfinden, wie wir hereinkommen, die Zielperson finden, sie abmurksen und dann fliehen.