Assassin's Creed : Assassin's Creed mag sich als Videospiel zwar nicht an Kinder richten, die Marke an sich soll aber auch andere Zielgruppen erschließen. Ubisoft arbeitet deshalb mit Mega Bloks zusammen und stellt Spielzeuge her. Assassin's Creed mag sich als Videospiel zwar nicht an Kinder richten, die Marke an sich soll aber auch andere Zielgruppen erschließen. Ubisoft arbeitet deshalb mit Mega Bloks zusammen und stellt Spielzeuge her.

Zum Thema Assassin's Creed ab 14,48 € bei Amazon.de Assassin's Creed: Director's Cut Edition für 6,99 € bei GamesPlanet.com Die Action-Adventure-Reihe Assassin's Creed ist nicht gerade für ihre Kinderfreundlichkeit bekannt. Immerhin schlüpft der Spieler in den verschiedenen Ablegern in die Rolle unterschiedlicher Meuchelmörder und lässt den einen oder anderen Gegner mal mehr und mal weniger rabiat aus dem Leben scheiden. Trotzdem möchte Ubisoft nun die Zielgruppe der Marke erweitern: In Richtung Kinder und Jugendliche. Das hat einem Bericht von gamesindustry.biz nun Yannick Spagna, der International-Brand-Manager des Entwicklers und Publishers, angekündigt.

»Bei einer großen Marke wie Assassin's Creed und dieser Art von Spielen ist die Idee, ein Maximum an Menschen zu erreichen. Es geht also nicht darum, Werbung im Spiel zu schalten, um zusätzliche Einnahmen zu bekommen. Außerdem bin ich mir auch nicht sicher, dass das das richtige Geschäftsmodell für dieses Ziel ist. Wenn man darüber nachdenkt, möchte man denn dann wirklich alle fünf Minuten einen Werbespot für Rasiergel sehen, wenn man schon 70 Euro für das Spiel bezahlt hat? Ich bin mir nicht sicher, ob es das ist, was die Leute wollen.«

Für geistiges Eigentum in der Größe eines Assassin's Creed müsse man schon mit intelligenten Marken zusammenarbeiten, so Spagna weiter. Und da sei man bei Mega Bloks an der richtigen Adresse. Das mittlerweile unter dem Namen Mega Brands bekannte und von Mattel aufgekaufte Unternehmen stellt seit 1967 Spielzeug her.

»Aus deren Sicht ist es eine nette Partnerschaft, weil die Spielzeugproduzenten schon lange den Hypre rund um Videospiele verfolgen. Und wir suchen nach neuen Zielgruppen: Jugendliche, Kinder. Darum geht's.«

Anfang 2014 haben Ubisoft und Mega Bloks eine auf der Marke Assassin's Creed basierende neue Spielzeugreihe vorgestellt. Geeignet sind die an Legoerinnernden Figuren für Kinder zwischen 10 und 14 Jahren. Das Unternehmen stellt aber auch Spielzeuge auf Basis von Call of Duty und Halo her - beides ebenfalls keine Videospiel-Reihen, die für Kinder geeignet wären. Ubisoft steht mit seinem Anspruch, mit seinen Marken auch jüngere Zielgruppen ansprechen zu wollen, also nicht alleine da.

Spagna verdeutlicht allerdings, dass sich seine Aussagen nicht auf das Spiel beziehen, sondern auf die Marke Assassin's Creed:

»Dieses Zitat bezieht sich nicht auf Assassin's Creed das Spiel. Es geht um Assassin's Creed die Marke. Es ist dasselbe wie mit der Marke Herr der Ringe, die Bücher, Mordors Schatten, die Lego-Sachen. Es ist ein riesiger Franchise, eine Marke und in deren Grenzen gibt es verschiedene Erfahrungen die auf spezielle Zielgruppen zugeschnitten sind.«

Auch wenn das eher dunkle Assassin's Creed als Spiel nicht geeignet für Kinder sei, so würden die bunten und hellen Mega-Bloks doch eine komplett andere Inkarnation der Idee darstellen.

Assassin's Creed – Die Reihe im Überblick
Vom finsteren Mittelalter, über den Sezessionskrieg und die französische Revolution bis in die freibeuterverseuchte Karibik: Sämtliche Spiele aus Ubisofts berühmter Assassinen-Reihe haben wir hier aufgelistet.