Assassin's Creed Film : Marion Cotillard wird im kommenden Assassin's-Creed-Film mitwirken. Bekannt ist sie unter anderem aus Inception. Marion Cotillard wird im kommenden Assassin's-Creed-Film mitwirken. Bekannt ist sie unter anderem aus Inception.

Zum Thema Assassin's Creed ab 4,96 € bei Amazon.de Assassin's Creed: Director's Cut Edition für 4,99 € bei GamesPlanet.com Die französische Schauspielerin Marion Cotillard wird an der Seite von Michael Fassbender in der kommenden Verfilmung der Action-Adventure-Spielereihe Assassin's Creed mitwirken. Das berichtet die englischsprachige Webseite variety.com.

Die beiden Darsteller arbeiteten bereits in der für 2015 geplanten Macbeth-Verfilmung zusammen vor der Kamera. Interessantes Detail am Rande: Auch der Regisseur des Films, Justin Kurzel, war bereits in selbiger Funktion an der Verfilmung der 1606 durch William Shakespeare verfassten Tragödie beteiligt. Für den Assassin's-Creed-Film findet sich also ein eingespieltes Team zusammen.

Während Fassbender in der Videospielverfilmung die Hauptrolle übernehmen wird, ist bisher noch unklar, für welche Figur Cotillard vorgesehen ist.

Die 1975 in Paris geborene Schauspielerin hat unter anderem in »The Dark Knight Rises«, »Contagion« und »Inception« mitgespielt. Für das Drama »Zwei Tage, eine Nacht« ist außerdem als beste Schauspielerin für die Oscars nominiert. Am 22. Februar 2015 könnte sie damit bereits ihren zweiten Oscar entgegen nehmen: Die Auszeichnung bekam sie bereits 2008 für »La Vie en Rose«.

Die Verfilmung von Ubisofts Action-Adventure-Marke Assassin's Creed ist übrigens mittlerweile in die Produktion gestartet. Die Dreharbeiten sollen schon bald beginnen. Fassbender spielt dann einen Inhaftierter in einem Todestrakt und bekommt das Angebot, Teil eines außergewöhnlichen Experiments zu werden. Der von ihm gespielte Michael Lynch wird Proband der Maschine »Animus«. Die Vorrichtung ermöglicht es den Probanden, die Erinnerungen ihrer Vorfahren zu durchleben. Dadurch gerät Lynch er in den Jahrhunderte alten Konflikt der Assassinen gegen die Templer.

Warcraft - Kinostart: 10.03.2016
Der Film zu Blizzards Mammut-Universum erzählt die Geschichte vom ersten Teil der Serie Warcraft: Orcs & Humans nach und thematisiert den Krieg zwischen Orks und Menschen. Zu diesen Menschen gehört auch der Magier Medivh (Ben Foster), der gegen die Grünhäute ins Feld zieht. Den beiden Fraktionen Horde und Allianz soll im Film jeweils gleich viel Aufmerksamkeit gewidmet werden, um die Fans beider Gruppierungen zufriedenzustellen.

Die Dreharbeiten wurden bereits im Mai 2014 beendet, vor 2016 wird's trotzdem nichts mit Warcraft im Kino - allein die Post-Produktion soll knapp zwei Jahre dauern. Schließlich soll der Streifen optisch einiges hermachen. Neben einem neuartigen Motion-Capturing-Verfahren dürfen wir uns auf viele Spezialeffekte und auf sehr detailliert nachgebaute Sets freuen.