Wer die Straße in den Fingern spüren will, spielt Assetto Corsa. Das Fahrgefühl, das über exzellente Force-Feedback-Effekte vermittelt wird, ist grandios. Ohne hochwertiges Lenkrad solltet ihr euch einen Kauf den Rennspiels aber überlegen. Nicht nur weil euch die intensiven Rütteleffekte entgehen, sondern auch weil ihr jedes Bisschen Feingefühl braucht, um die Flitzer in dieser anspruchsvollen Simulation auf der Straße zu halten.

Wie ein echter Autonarr braucht ihr außerdem ein Bastlerherz: Die Grundausstattung der Rennsimulation ist recht spärlich. Erst durch die vorbildlich integrierten User-Mods holt ihr alles aus Assetto Corsa heraus. Und spätestens in den Online-Rennen gegen andere Spieler hat der Spaß für anspruchsvolle Rennsportfreunde keine Grenzen mehr. Konsolenspieler können sich auf 2016 freuen. Im Lauf des Jahres soll Assetto Corsa auch für die PlayStation 4 und die Xbox One erscheinen.

Entwickler: Kunos Simulazioni
Release-Datum: 19. Dezember 2014
Plattform: PC

Weitere Besten-Listen

Die besten Rennspiele 2015

Die besten Action-Spiele 2015

Assetto Corsa
Neben bekannten Seriensportwagen bietet der Fuhrpark auch einige hochgezüchtete Fahrzeuge aus dem Rennsport.