Banished - PC
Aufbau-Strategie  |  Release: 18. Februar 2014  |   Publisher: -
7 von 8 Leser fanden diese Rezension hilfreich

Leser-Rezension zu Banished

Ich hasse dass ich es Liebe!

Von Kantorin |

Datum: 25.02.2014 | zuletzt geändert: 25.02.2014, 01:50 Uhr


Banished ist eines dieser Spiele bei dem ich sitze und denke: "Wieso spiele ich es überhaupt noch?".
Die Antwort ist einfach: man will sich selbst übertrumpfen.
Um zu erklären was das heist gehe ich mal mehr in die Tiefe des Spiels.

Das Spiel fängt damit an dass man seiner "neuen" stadt einen namen gibt.
Der schwierigkeitsgrad ist hier besonders wichtig. Bei einfach startet man mit Samen, einem lagerhaus und zuchtvieh. Mittlerer schwierigkeitsgrad nur Samen und lagerhaus, und hart ganz ohne was, und einem karren. Wieso dass einen unterschied macht erkläre ich später.
Man fängt also an mit einer handvoll Familien. Ich habe selbst nur Hart gespielt da mich dass vor einer größeren Herausforderung stellte. 
Man fängt dann an dass überleben seiner Familien sicherzustellen. Anfangs baut man also Sammlerhütten, häuser, fischer und eine menge mehr. Schon das erste Spieljahr ist hier unglaublich wichtig. 
In den ersten Versuchen bin ich schon mehrmals gestorben - mangel an essen, mangel an behausung, mangel an feuerholz. Das ist der suchtfaktor. Jedes mal wen die Stadt untergeht, fängt man von vorne an und will versuchen den gleichen fehler diesmal nicht zu begehen. Und von diesen Fehlern gibt es viele!
Mangel an werkzeugen, Überbevölkerung, brand, Tornados, Aussterben wegen mangel von Kindern, erfrieren und krankheiten. 
Es ist die Geschichte deiner Stadt die hier zählt. Man spielt nicht nach einem Ziel, sondern um sich selbst zu schlagen.
Hier kommen dann auch zuchttiere und Samen ins Bild. Samen für felder und Schaafe und Kühe für kleidungsproduktion sind wichtig und nur durch Handel zu kriegen. Besonders auf Hart ist es Schwer. Es gibt dutzende verschiedene Samen, und je mehr verschiedene Nahrungsarten die Stadt hat, je glücklicher und Gesünder sind die bewohner = längeres überleben der Stadt. Dann stellen Felder und Plantagen eine wichtige einnahmequelle im laufe des Jahres da. Im frühling wird gepflanzt, im Herbst geerntet und im Winter wird davon gelebt. Einen verfrühten Winter, und damit eine Schlechte Ernte zu haben kann tödlich für die Gemeinde sein.
Anfangs die Ressourcen für den Handel für diese überteuerten waren zu kriegen stellt eine große Herausforderung dar.
Dann muss man seinen Bewohnern Jobs geben. Die verteilung kan sehr schwer sein.

Beispiel:
Ich habe 35 Erwachsene und einen ekstremen babyboom, also 20 Kinder. Diese wollen auch gefüttert werden, jedoch ist das natürliche Eisen in der gegend ausgelaufen und wir errichten eine Mine, damit wir weiterhin die lebensnotwendigen werkzeuge produzieren können. Sollen wir also 3 Mann in die Minen schicken, oder doch lieber nur 1 und 2 davon zur Farm schicken um essen zu producieren für den kommenden Winter, die in diesem Spiel sehr Böse sein können. Also rennen wir in gefahr zu wenig Nahrung oder zu Wenig Werkzeuge zu haben, was dafür sorgt dass deine Arbeiter um einiges langsamer und schlechter arbeiten.

Wen man dann die Grundressourcen gesichert hat geht es daran die bevölkerung glücklich und gesund zu halten. Dass wird dann mit Friedhöfen, Kirchen, Hospitalen u.s.w geregelt. Je mehr die Stadt wächst je mehr Aspekte gibt es zu beachten. Während die 2 jäger und 1 Herde Kühe bei 100 bewohnern noch genug Leder herstellte für die Wichtige Kleidung, fehlt es der Stadt bei 150 Leuten daran. Diese rennen nun also in Lumpen rum, was den überaus Wichtigen verbrauch von Feuerholz hochjagt. Feuerholz ist DIE Handelsware, und kan durch den ausbau von Holzhütten zu Steinhütten eingesparrt werden. 
Jedoch wird es am Ende recht eintönig. Oh, 10 neue Leute in der Stadt, schnell nochmal eine Farm bauen. Einen babyboom? Schnell arbeiter von den Steingruben auf die Farm schicken. 
Man wartet nur darauf dass ein Feuer ausbricht, oder eine Krankheit, damit die nächste Herausforderung kommt.

Die Grafik ist alt, und es gibt viele zahlen die man lernen muss. Für anfänger, und Leute die nicht sehr viel zeit dafür aufbringen wollen ist es nichts. Es ist ein "learning by doing" Spiel, dass wirklich süchtig macht wen man erstmal herausgefunden hat wie es funktioniert. 

P.S: Meine erste Rezession, Feedback erwünscht :)

Wertung:

70/100 » alle Rezensionen von Kantorin (1)

Screenshots zu Banished

Alle Screenshots zu Banished
Alle Screenshots zu Banished
Alle Screenshots zu Banished
Alle Screenshots zu Banished

Pro & Contra

  • Learning by doing, kein Spiel ist wie dass vorherige, Sehr süchtig machend,
  • Grafik, Viele Bugs (bei release), Relativ wenig möglichkeiten sobald man eine stabile Stadt erschaffen hat,

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgradeher schwer
Bugs im SpielHäufiger, unregelmäßig
Bisher im Spiel
verbrachte Zeit
Mehr als 40, weniger als 100 Stunden

7 von 8 Leser fanden diese Rezension hilfreich

Beitrag bewerten

War diese Rezension hilfreich für Sie? Ja Nein

Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar Rem Tilak
Rem Tilak
#1 | 25. Feb 2014, 02:11
'Banished' gefällt mir. Ich bin schon gespannt darauf, was es bald für Mods geben wird. Mit denen kann man den Spielspaß sicherlich nochmal ein Stück anheben. :-)
rate (5)  |  rate (1)
Avatar Gra
Gra
#2 | 25. Feb 2014, 09:09
Guter TEst, bitte das nächste mal noch die REchtschreibung anschauen aber sonst gut :D
rate (5)  |  rate (3)
Avatar Angelus_lul
Angelus_lul
#3 | 25. Feb 2014, 10:24
"ekstremer" test
rate (3)  |  rate (2)
Avatar Cd-Labs: Radon Project
Cd-Labs: Radon Project
#4 | 25. Feb 2014, 20:27
Paar Rechtschreibfehler und nicht gerade lesefreundliche Groß-/ Kleinschreibung!
Ansonsten aber ein schöner Test---einzig den Kritikpunkt an der Grafik kann ich nicht wirklich nachvollziehen: Denn das Spiel hat grafisch ja eigentlich alles, was in so eine Art von Spiel reingehört---vielleicht noch nen paar mehr Baummodelle und etwas detailliertere Texturen, aber ansonsten ist das Spiel technisch gut ausgestattet!
rate (3)  |  rate (1)
Avatar pc-ente
pc-ente
#5 | 27. Feb 2014, 17:24
Hat's jetzt Bugs oder nicht? Andere Lesertests und de roffizielle Tests sagten, es gäbe sehr wenige. Und wem sind die Katastrophen schon untergekommen?
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Kantorin
Kantorin
#6 | 27. Feb 2014, 17:52
Zitat von Cd-Labs: Radon Project:
Paar Rechtschreibfehler und nicht gerade lesefreundliche Groß-/ Kleinschreibung!
Ansonsten aber ein schöner Test---einzig den Kritikpunkt an der Grafik kann ich nicht wirklich nachvollziehen: Denn das Spiel hat grafisch ja eigentlich alles, was in so eine Art von Spiel reingehört---vielleicht noch nen paar mehr Baummodelle und etwas detailliertere Texturen, aber ansonsten ist das Spiel technisch gut ausgestattet!


Grafik ist nicht schlecht, passt zu dem Spiel, jedoch ist sie auch nicht gut. Versuche mal an die bewohner ranzuzoomen. Es passt gut zum spielstil und daher habe ich auch nicht mehr als "die grafik ist Alt" geschrieben ;)
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Kantorin
Kantorin
#7 | 27. Feb 2014, 17:54
Zitat von pc-ente:
Hats jetzt Bugs oder nicht? Andere Lesertests und de roffizielle Tests sagten, es gäbe sehr wenige. Und wem sind die Katastrophen schon untergekommen?


Ja es hat Bugs. Teils spielzerstörende. Zum beispiel dass der Schmied ganz plötzlich, grundlos nicht mehr genug werkzeuge herstellt, nicht einmal nachdem die hälfte der bevölkerung gestorben ist, oder dass der Zuchtviehhändler nie auftaucht, und man daher die "einfachen" einnahmequellen nicht kriegt.
Es ist kein dealbreaker, falls du interesse am spiel hast, aber sei darauf eingestellt ab und zu mal laden oder neustarten zu müssen.

Die Katastrophen sind Klasse :) Passieren zwar nicht häufig, was auch wirklich nervig wäre, aber können alles entscheidend sein. Ein Tornado der einmal durch deine Stadt wüstet oder ein Feuer dass kurz vorm Winter alles abbrennt, richtig gut gemacht! :)
rate (2)  |  rate (0)
1

Leser-Rezensionen
Banished 9 Bewertungen:
90+ 2
70-89 6
50-69 1
30-49 0
0-29 0
Durchschnittliche
Leserbewertung:
79/100
Sagen Sie Ihre Meinung zum Spiel!
» Eigene Rezension schreiben
Top-Rezensionen
Wo ist bloß die Zeit geblieben...
07.03.2014 | für 7 von 7 hilfreich
Aufbauspiel mit hohem "Zuguck-Faktor"
23.12.2014 | für 7 von 7 hilfreich
Ich hasse dass ich es Liebe!
25.02.2014 | für 7 von 8 hilfreich
Banished: Ein herausforderndes Aufbauspiel?
18.03.2014 | für 6 von 6 hilfreich
» Alle Leser-Rezensionen

Details zu Banished

Cover zu Banished
Plattform: PC
Genre Strategie
Untergenre: Aufbau-Strategie
Release D: 18. Februar 2014
Publisher: -
Entwickler: Shining Rock Software
Webseite: http://www.shiningrocksoftware...
USK: keine Angabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 176 von 6757 in: PC-Spiele
Platz 8 von 187 in: PC-Spiele | Strategie | Aufbau-Strategie
 
Lesertests: 9 Einträge
Spielesammlung: 209 User   hinzufügen
Wunschliste: 21 User   hinzufügen
Banished bei GOG.com downloaden  Banished bei GOG.com downloaden
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© Webedia - alle Rechte vorbehalten