Zum Thema » Baphomets Fluch 2.5 Vollversion herunterladen Vor acht Jahren begann Daniel Butterworth mit der Arbeit am Fan-Adventure Baphomets Fluch 2.5: Die Rückkehr der Tempelritter. Seitdem veröffentlichte Revolution Software, der englische Entwickler der originalen Baphomets-Fluch-Spiele, bereits zwei offizielle Fortsetzungen samt neuer Polygon-Grafik und enttäuschendem Rätseldesign. Besonders das nervige Kistenverschieben aus Der schlafende Drache blieb in schlechter Erinnerung. Hobby-Entwickler Daniel Butterworth und seine Kollegen vom fiktiven Entwickler-Team Mindfactory ließen sich davon nicht beirren und bastelten fleißig an ihrem alternativen Nachfolger weiter. Der hält dem klassischen Point&Click-Stil der ersten beiden Serienteile die Treue, inklusive handgezeichneter Hintergründe und liebevoll animierter Figuren.

Es gab sogar offizielle Unterstützung aus Großbritannien: »Wir durften die Sprites für den Hauptcharakter George Stobbart aus den Vorgängern nutzen«, sagt Butterworth, der auch Georges Sprecher Alexander Schottky für sein ambitioniertes Projekt verpflichten konnte.

Baphomets Fluch 2.5 : Wie in der Serie üblich, führt Sie auch das von Fans entwickelte Baphomets Fluch 2.5 rund um die Welt.

Weltreise
Wie in der Serie üblich, führt Sie auch das von Fans entwickelte Baphomets Fluch 2.5 rund um die Welt.

Nach etlichen Verschiebungen, der erste Veröffentlichungstermin war Ende 2002, steht Baphomets Fluch 2.5 nun zum freien Download bereit und legt gleich im Intro mit einem ordentlichen Schreck los: Nicole Collard, Georges Freundin ist tot!

Tot, und doch lebendig

Nach dem Einleitungsfilm stehen wir als George Stobbert in Nicoles Pariser Wohnung, vor uns sitzt die tot geglaubte Fotojournalistin – quicklebendig und mit mieser Laune schmeißt uns Nico jedoch gleich wieder raus. Wir stolpern reichlich verwirrt auf die Straße, bemerken aber in der Nähe ein vertrautes Gesicht: die hellseherisch begabte Blumenverkäuferin aus dem ersten Baphomets Fluch.

Sie verrät uns, dass Nico mehrere Wochen spurlos verschwunden war und inzwischen scheinbar mit unserem alten Nebenbuhler André Lobinau geht. Den treffen wir wenig später im restaurierten Café de la Chandelle Verte, das im ersten Serienteil von einer Bombe zerstört wurde. Von dem langhaarigen Besserwisser erfahren wir, dass Nico angeblich in ein Attentat auf den Bürgermeister verwickelt war. Und irgendwie hat auch der Orden der Neo-Templer seine Finger im Spiel.

B aphomets Fluch 2.5 ist eine Hommage an seine Vorgänger und voll von bekannten Figuren und Orten. Wir treffen die Schergen Guido und Flap, schummeln uns in ein Zimmer im Hotel Ubu, reden mit dem Priester in der Kirche von Montfaucon. Der Besuch im englischen York ist dagegen ein dankender Wink in Richtung Revolution Software, deren Studio in der früheren Residenzstadt liegt. Gut für Neueinsteiger: Die umfangreichen und komplett vertonten Dialoge erklären viele Anspielungen und Zusammenhänge, selbst wenn die entsprechenden Serie-Vorkenntnisse fehlen.

Modern, und doch klassisch

Die Spielzeit fällt mit rund fünf bis sechs Stunden kürzer aus als bei den meisten kommerziellen Adventures. Dafür legt Baphomets Fluch 2.5 durch seine gradlinigen, meist logischen und nicht sonderlich schweren Rätseln ein ordentliches Tempo vor. So kommt die spannende Geschichte voran und holprige Erzählmomente sind schnell vergessen. Vorbildliche Arbeit haben die Hobby-Entwickler bei der Benutzeroberfläche geleistet, die auf Knopfdruck alle wichtigen Gegenstände und Interaktionsmöglichkeiten anzeigt. Wie in den offiziellen Serienteilen können wir übrigens auch in dem Fan-Projekt sterben, häufiges Speichern ist also Pflicht.

Baphomets Fluch 2.5

Dem Mindfactory-Team ist mit Die Rückkehr der Tempelritter eine einfallsreiche Symbiose aus modernem Bedienkomfort, kurzweiligem Knobelspaß und dem klassischen Grafikgewand der ersten Baphomets-Fluch-Spiele gelungen.