Warner Bros. : Obwohl Publisher Warner Bros. Interactive Entertainment mit Batman: Arkham City im vergangenen Monat einen Hit-Kandidaten für Konsolen ablieferte (PC-Version kommt später), bestätigte das Software-Haus heute Entlassungen im Entwickler-Bereich. So habe es in den drei großen, in Washington ansässigen Studios, zahlreiche Kündigungen gegeben.

Gerüchten zufolge sind rund 60 Mitarbeiter von den Stellen-Streichungen betroffen. Offiziell bestätigt wurde die Zahl von Warner Bros. Interactive Entertainment jedoch bislang nicht. Ebenso ist unklar, ob die Entlassungen bei Monolith Productions, den Snowblind Studios oder bei Surreal Software erfolgt sind.

Grund für die Maßnahme sind offiziellen Angaben zufolge Umstrukturierungsmaßnahmen. Derzeit investiert Warner seine ganze Energie in eine Studio-Neueröffnung in Montreal, Kanada.

Die Kämpfe sind äußerst taktisch, knifflig und verlangen flinke Finger. Daher greifen wir selbst auf dem PC lieber zum Gamepad.