Batman: Arkham Knight : Batman: Arkham Knight hat vergangene Nacht ein überraschendes Update erhalten, das sämtliche Performance-Probleme zu beheben scheint. Der Patch wurde jedoch wenig später wieder rückgängig gemacht. Batman: Arkham Knight hat vergangene Nacht ein überraschendes Update erhalten, das sämtliche Performance-Probleme zu beheben scheint. Der Patch wurde jedoch wenig später wieder rückgängig gemacht.

Zum Thema Batman: Arkham Knight ab 8,85 € bei Amazon.de Batman: Arkham Knight für 11,99 € bei GamesPlanet.com Eigentlich wollte Warner Bros. bereits im August 2015 einen ersten Zwischen-Patch veröffentlichen, der die massiven Performance-Probleme der PC-Version von Batman: Arkham Knight beheben sollte. Einhalten konnte man dieses Versprechen zwar nicht - immerhin befindet sich das Update aber seit dem 21. August 2015 in einer Testphase. Und wurde nun offenbar aus Versehen veröffentlicht.

Wie zahlreiche Nutzer im Steam-Community-Forum zum Actionspiel berichten, wurde in der vergangenen Nacht ein etwa ein 600 Megabyte großer Patch für Batman: Arkham Knight veröffentlicht. Allerdings lediglich für Mitglieder des entsprechenden Beta-Programms. Den Berichten zufolge hat das Update sämtliche Performance-Probleme behoben und es den Nutzern ermöglicht, das Spiel ohne Probleme und Abstürze auf höchsten Grafikeinstellungen zu spielen.

Wenig später wurde dann jedoch eine weitere 400 Megabyte große Aktualisierung vorgenommen, die Batman: Arkham Knight wieder auf den vorherigen Zustand zurückgesetzt hat. Offenbar war die Patch-Veröffentlichung also ein Fehler und wurde etwas vorschnell vorgenommen.

Da die meisten betroffenen Steam-Nutzer jedoch von wahren Wundern berichten, die der erste Patch vollbracht haben soll, dürfte die richtige Veröffentlichung des Updates wohl nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.

Batman: Arkham Knight
Poison Ivy spielt eine zentrale Rolle in der Story von Arkham Knight.