Batman: A Telltale Games Series : Batman: A Telltale Games Series scheint trotz neuer Engine alte Performance-Probleme der Telltale-Spiele zu erben. Bis zum Release dauert es noch etwas, hoffentlich lösen die Adventure-Entwickler die Probleme noch. Batman: A Telltale Games Series scheint trotz neuer Engine alte Performance-Probleme der Telltale-Spiele zu erben. Bis zum Release dauert es noch etwas, hoffentlich lösen die Adventure-Entwickler die Probleme noch.

Leidet auch Batman: A Telltale Games Series an Telltales typischen Engine-Problemen wie schwacher Performance, Nachlade-Rucklern und gelegentlich stoppenden Actionsequenzen? Das behauptet zumindest Ben Eberle, Kollege bei Gamer Professionals.

Telltale habe bereits vor der ersten Präsentation von Batman versprochen, dass man endlich an der Engine gearbeitet habe. Tatsächlich sehen die ersten Screenshots auch wirklich besser aus als Game of Thrones oder The Walking Dead: Michonne.

Laut Eberle sind aber auch die Schwächen der Telltale-Technik nicht verschwunden: Ruckler und eine instabile Performance gab es auch bei einer Präsentation für den Journalisten. Natürlich handle es sich um eine frühe, nicht fertige Version. Dessen sei sich Eberle bewusst. Aber bis jetzt sieht es nicht danach aus, dass sich die Adventure-Spezialisten wirklich um eine Beseitigung der technischen Probleme gekümmert hätten.

Batman: A Telltale Games Series soll noch 2016 für PC und Konsolen erscheinen. Telltale verspricht, alle Episoden noch in diesem Jahr zu veröffentlichten.

Batman: The Telltale Series