Wer ist der größte Badass im Solus-System? Um das zu klären, nahmen am 22. Mai insgesamt 30 Spieler Maus, Tastatur und Controller in die Hand. Die Regeln von Let's Fetz Battleborn waren einfach: Das Los entscheidet, welche Teams gegeneinander antreten, deren Können wiederum, wer in die nächste Runde kommt und wer nicht.

Jedes Team wurde von einem YouTuber angeführt, der im Vorfeld aussuchen konnte, mit welchen Spielern aus seiner Community er antreten will - nur im Fall von Team GameTube mischten gleich zwei YouTube-Stars mit. Besonders Team Dhalucard stach dabei heraus, weil sie schon im Vorfeld etliche Trainingsrunden einlegten und sich perfekt aufeinander einspielten.

Let’s Fetz Battleborn live : Austragungsort des Turniers war die Gaming Arena von 2K in München. Hier prallten die 6 Teams aus YouTubern und Community-Spielern in insgesamt 6 Runden aufeinander. Austragungsort des Turniers war die Gaming Arena von 2K in München. Hier prallten die 6 Teams aus YouTubern und Community-Spielern in insgesamt 6 Runden aufeinander.

Favoriten und Fun-Kämpfe

Entsprechend ihrer Vorbereitung gingen die 6 Mannschaften auch ganz unterschiedlich ans Turnier heran. Während Dhalucards Team klar auf Sieg spielte, stand beispielsweise für Team tinNendo der reine Spielspaß im Vordergrund. Genau deshalb oder gerade darum avancierte Team Dhalucard allerdings bereits nach dem ersten Spiel gegen Team FishC0p zum Favoriten.

Und so kam es dann auch: Im Endkampf zwischen Dhalucard und tinNendo schlugen sich die Herausforderer zwar wacker, hatten letztlich aber keine Chance gegen die koordinierten Angriffe von Dhalucards Kämpfern. Der sicherte sich damit den Sieg und eine Battleborn-XXL-Box für sein gesamtes Team! Der größte Badass im Solus-System heißt also Dhalucard!

Let’s Fetz Battleborn live : Theam Dhalucard war nicht umsonst der Favorit der Live-Zuschauer. Mit guter Vorbereitung und perfekt ausgearbeiteter Taktik zwangen sie ihre Gegner in die Knie. Theam Dhalucard war nicht umsonst der Favorit der Live-Zuschauer. Mit guter Vorbereitung und perfekt ausgearbeiteter Taktik zwangen sie ihre Gegner in die Knie.