Battlefield 1 : Gemeinsam macht Battlefield 1 mehr Spaß, derzeit beschränkt sich das Zusammenspiel aber auf die Freundeliste. Eine Clanverwaltung und die klassischen Platoons werden nachgereicht, verspricht DICE. Gemeinsam macht Battlefield 1 mehr Spaß, derzeit beschränkt sich das Zusammenspiel aber auf die Freundeliste. Eine Clanverwaltung und die klassischen Platoons werden nachgereicht, verspricht DICE.

Zum Thema Battlefield 1 ab 16,99 € bei Amazon.de Battlefield 1 für 49,99 € bei GamesPlanet.com Der Shooter Battlefield 1 ist sehr erfolgreich und kommt bei den Spielern gut an. Dennoch gibt es ein paar Punkte, die für Kritik sorgen. Da wären beispielsweise aus Vorgängern bekannte Funktionen und Features, die zum Release nicht zur Verfügung standen - unter anderen Platoons und die Vergabe von Clan Tags, also einer Clan-Abkürzung vor dem Spielernamen.

Die Features wurden schon für Battlefield 4 per Update nachgereicht und werden von einigen Spielern auch in Battlefield 1 schmerzlich vermisst. Tatsächlich arbeitet DICE aber schon an einer Rückkehr der Platoons.

Tags an Platoons gebunden

Das hat der Entwickler TheBikingViking im offiziellen Battlefield Forum mitgeteilt, wie der Newskanal Battlefield Bulletin mitteilt. Man möchte ein umfangreiches Clan-Feature einbauen, deswegen ziehe sich eine Veröffentlichung noch hin. Wann Spieler endlich Platoons gründen können, lässt der DICE-Mitarbeiter leider offen.

Ein Detail gibt es aber immerhin: Es wird keine völlig freie Vergabe von Clan Tags geben. Wer ein bestimmtes Tag vor seinem Namen sehen möchte, muss auch zwingend im entsprechenden Platoon sein. Wie restriktiv das System am Ende ist, muss sich aber noch zeigen. Immerhin können Clan Tags wie beispielsweise »ABC« ja für verschiedene Platoon-Namen stehen, die nichts miteinander zu tun haben.

Für Platoons und Clans relevant: EA will 2017 mit Battlefield 1 in E-Sport vordringen

Battlefield 1
Vorallem durch tolle Lichtstimmung und spektakuläre Panoramen setzt Battlefield 1 grafisch Maßstäbe.