Battlefield 1 : Explosionen richten in Battlefield 1 unheimlich viel Schaden an - und genau das macht sich ein legendärer Trick zunutze. Explosionen richten in Battlefield 1 unheimlich viel Schaden an - und genau das macht sich ein legendärer Trick zunutze.

Zum Thema Battlefield 1 ab 14,99 € bei Amazon.de Battlefield 1 für 44,99 € bei GamesPlanet.com Wer schon länger das Battlefield-Franchise mitverfolgt, der wird die unheilige Allianz aus Jeep und C4 bereits das ein oder andere Mal in Videos oder live auf dem Schlachtfeld kennengelernt haben: In älteren Battlefield-Spielen befestigten Spieler eine der explosiven Packungen an dem schnellen Gefährt, fahren damit auf eine gegnerische Position zu, springen kurz vor dem Aufprall ab und zünden das C4. Eine extrem gefährliche Waffe in den Händen erfahrener Spieler, gegen die es kaum effektive Verteidigungsmöglichkeiten gibt.

Mehr zum Thema: Battlefield 1 - Neue Nacht-Map Nivelle Nights jetzt spielbar (in CTE)

In Battlefield 1, dem aktuellen Teil der Reihe, ist dieser Trick so nicht möglich, denn statt des klebefreudigen C4s gibt es in der Welt des Ersten Weltkriegs nur einfache Dynamitstangen - oder Tretminen. Trotzdem haben Spieler nun einen Weg gefunden, trotz dieser Erschwernis den alten »Jeep-Sprengsatz-Trick« zurückzubringen.

Und so funktioniert es: Spielende platzieren eine A1-Mine auf einer Holzkiste, zerstören anschließend die Kiste mit einem Motorrad - und dank eines Glitches bleibt die Mine nun noch immer funktionstüchtig an dem Gefährt hängen. Wer sich das nicht so richtig vorstellen kann, sollte unverzüglich folgendes Video ansehen: