Battlefield 2 : Neben Kämpfen in engen Straßen soll es wieder Schlachten auf offenem Feld geben. Neben Kämpfen in engen Straßen soll es wieder Schlachten auf offenem Feld geben. Im Tiefflug sausen zwei Apache-Helikopter über die Oase. Etwas außerhalb donnern drei Panzer eine Sanddüne hinauf. Plötzlich ertönt von hinten das charakteristische Zischen von Raketen. Team Nahost greift Team USA überraschend aus dem Hinterhalt an, ein erbittertes Feuergefecht mit schweren Waffen entbrennt. So spannend soll sich Battlefield 2 spielen. Entwickler Digital Illusions will mit modernen Waffen, knallhartem Häuserkampf und groß angelegten Schlachten endgültig Counterstrike als meistgespielten Online-Shooter ablösen.

Schnelle Kommandos

Battlefield 2 : Moderne Helikopter gehören zu den wichtigsten Waffensystemen in Battlefield 2. Moderne Helikopter gehören zu den wichtigsten Waffensystemen in Battlefield 2. Gute Nachricht für alle ernsthaften Battlefield-Spieler: Das neue Kommunikationssystem ermöglicht endlich blitzschnelle Kommandos ohne umständliche Tastenkombinationen. Mit nur zwei Klicks (untermalt von Sprachausgabe) teilen Sie Ihren Kameraden mit, ob sie einen bestimmten Punkt sichern oder ein Gebiet verteidigen sollen. Oder ob ein Panzerverband anrollt. Der Clou: Zum einen blendet das Spiel abhängig vom Objekt hinter Ihrem Fadenkreuz nur die sinnvollen Befehle ein. Zum anderen markieren schick animierte Rauchgranaten automatisch das Ziel oder den Treffpunkt in entsprechenden Farben.

Für alle Aktionen wie das Markieren eines Panzers und dessen Zerstörung durch Artillerie erhalten Sie Punkte und werden schließlich befördert. So erkennen Mitspieler gleich, wie gut Sie Battlefield 2 beherrschen. Außerdem packen die Entwickler dutzende Informationen in die neuen, abrufbaren Statistiken: Anzahl der Abschüsse, wie oft jede Waffe benutzt wurde, bevorzugte Karten und Vehikel, Zeit in der Luft und auf dem Boden, etc.