Battlefield 3: Armored Kill : Mit dem DLC Amored Kill baut DICE auch gleich zahlreiche Balance-Änderungen in Battlefield 3 ein. Mit dem DLC Amored Kill baut DICE auch gleich zahlreiche Balance-Änderungen in Battlefield 3 ein. Mit dem Amored-Kill DLC baut Entwickler DICE zahlreiche Balance-Änderungen in den Multiplayer-Shooter Battlefield 3 ein, die alle Spieler betreffen. Das September-Update nimmt Änderungen an der Waffenbalance vor und entfernt einige Bugs aus dem Spiel.

Das Update wird automatisch über EAs Online-Plattform Origin installiert. Der Patch verbessert bei vielen Waffen die Synchronität zwischen der Nachlade-Animation und der tatsächlichen Möglichkeit wieder schießen zu können.

Auch der Schaden von diversen Kampfgeräten wurde angepasst. Die UMP macht jetzt weniger Schaden auf Distanz, dafür aber mehr im Nahbereich. Die Anti-Air sollte jetzt wieder effektiver gegen Infanterie sein. Nach dem letzten Update erschien sie den Entwicklern wohl zu schwach.

In Helikoptern kann der Gunner keine Flares mehr mitnehmen. Das sollte es für das gegnerische Team einfacher machen, ihn vom Himmel zu holen. Das Repair-Tool macht nun weniger Schaden gegen feindliche Fahrzeuge und beschießt man feindliche Ausrüstung, nehmen diese jetzt durch den Splash-Damage schaden.

Die vollständige Liste gibt es im offiziellen Battlefield-3-Blog.

Ab heute können Premium-Spieler der PlayStation-3-Version Amored-Kill herunterladen. Ab dem 11. September dürfen auch PC und Xbox-Premium-Besitzer die Fahrzeug-Karten spielen. Nicht-Premium-Kunden dürfen ab 18. (PS3) bzw. 25. September (360, PC) ran.