Battlefield 3 : Die Meldefunktion für Cheater im Battlelog wurde mit dem jüngsten Update verbessert Die Meldefunktion für Cheater im Battlelog wurde mit dem jüngsten Update verbessert Zum Schutz vor Cheatern setzt der Entwickler DICE in Battlefield 3nicht nur auf Tools wie GGC-Stream und Punkbuster, sondern auch auf die Mithilfe der Community. Schon seit Release hält das Unternehmen Spieler dazu an, »verdächtige Beobachtungen« auf der mit dem Spiel verknüpften Online-Plattform Battlelog zu melden.

Über diese Funktion erstellte Berichte waren bisher sehr allgemein gehalten und galten als sogenannter »Bad-Profile-Content-Report«. Mit dem Battellog-Update vom 10. September wurde Report-Funktion jetzt eine neue Eingabemaske, speziell für die Meldung von vermeintlichen Cheatern hinzugefügt. Sie soll DICE durch die Abfrage genauerer Informationen dabei helfen, effektiver gegen Nutzer diverser Hacks vorzugehen.

Die Maske erreicht man wie bisher über ein kleines Ausrufezeichen, in der oberen, rechten Ecke eines Spielerprofils. Über ein Drop-Down-Menü kann man seit dem Update den Punkt »möglichen Cheat melden« auswählen und gelangt so in die neue Eingabemaske. In der wählen Nutzer die Art des Cheats, machen Angaben zum Vorfall selbst und fügen den Link zum entsprechenden Kampfbericht hinzu.

Nach Meinung vieler Battlefield 3 Spieler kommt diese Verbesserung – fast ein Jahr nach Release – etwas spät. Bei dem Update geht es aber nicht nur um die Battlefield-Community und den neuen DLC Armored Kill. Es ist bekannt, dass auch in Zukunft vermehrt Spiele, die von Electronic Arts veröffentlicht werden, die Online-Plattform Battlelog nutzen sollen. Unter anderem auch das Ende September erscheinende Medal of Honor: Warfighter.

Battlefield 3 : Die neue Auswahlmöglichkeit erreicht man wie gewohnt über das Spielerprofil.

Die neue Auswahl
Die neue Auswahlmöglichkeit erreicht man wie gewohnt über das Spielerprofil.