Battlefield 3 : Das Premium-Modell für Battlefield 3 dürfte für Electronic Arts aufgegangen sein: Die Anzahl der Premium-Spieler stieg mittlerweile auf fast 3 Millionen. Das Premium-Modell für Battlefield 3 dürfte für Electronic Arts aufgegangen sein: Die Anzahl der Premium-Spieler stieg mittlerweile auf fast 3 Millionen. Electronic Arts scheint mit seinem Premium-Modell für den Mehrspieler-Shooter Battlefield 3 weiter auf Erfolgskurs zu sein. Nachdem Ende Oktober 2012 die 2 Millionen-Marke geknackt wurde , steht man aktuell kurz davor, 3 Millionen Premium-User zu verzeichnen.

Bei der Bekanntgabe der Zahlen für das dritte Quartal des aktuellen Geschäftsjahres erklärte das Unternehmen, dass man derzeit 2,9 Millionen zu verzeichnen hat. Wie sich diese auf die einzelnen Plattformen PC, Xbox 360 und PlayStation 3 aufteilen, darauf ging man zwar nicht näher ein, allerdings generierte dies allein einen Umsatz von 108 Millionen US-Dollar. Das dürfte einen Teil dazu beigetragen haben, dass EA im Vergleich zum Vorjahr sein Minus auf 45 Millionen senken konnte. Allerdings ging auch der Gesamtumsatz leicht zurück, wobei man hier die schwachen Abverkäufe von Medal of Honor: Warfighter sowie allgemein das zurückgegangene Interesse an klassischen Retail-Titeln für PC und Konsolen als Verantwortliche sieht.

Übrigens: Mit ein Grund für die deutlich gestiegene Anzahl an Premium-Spielern in den letzten drei Monaten dürfte auch die Battlefield 3: Premium Edition sein, die seit September letzten Jahres weltweit angeboten wird. Diese enthält das Hauptspiel sowie das Premium-Paket und wird zum regulären Preis von etwa 50 Euro angeboten. Neue Spieler dürften als vorrangig zu dieser Version gegriffen haben als zur Standard-Auflage.

Quelle: Electronic Arts Pressemitteilung