Battlefield 4 : Laut EA DICE hat sich das Herbst-Update sehr positiv auf die Spielerzahlen von BF4 ausgewirkt. Laut EA DICE hat sich das Herbst-Update sehr positiv auf die Spielerzahlen von BF4 ausgewirkt.

Wie der Producer von Battlefield 4, David Sirland, in einem aktuellen Interview mit GameSpot sagt, hat sich das kürzlich veröffentlichte Herbst-Update für Battlefield 4 sehr positiv auf die Spielerzahlen des Shooters ausgewirkt. Nach dem Patch habe EA DICE wieder einen Zuwachs an Spielern aber auch an gespielten Stunden verzeichnen können, der mit dem nach dem letzten Download-Add-On »Dragon's Teeth« zu vergleichen sei. Konkrete Zahlen nennt er aber nicht.

Sirland bezeichnet das Herbst-Update als den bislang »besten Patch« für Battlefield 4. Nachdem damit viele schwerwiegende Bugs behoben wurden, würden in der Community jetzt vor allem andere Themen wie etwa das Balancing eine Rolle spielen:

»Wir bemerken, dass sich die Diskussionen mehr in Richtung Balancing und getroffene Entscheidungen bewegen, anstatt mit welchen Probleme die Spieler zu kämpfen haben. Also das [Update] hat seine Aufgabe erfüllt. Es ist auch nicht so, dass wir damit viele neue Fehler eingeführt hätten.«

Laut Sirland würde sich der vor etwa einem Jahr veröffentlichte Titel »jetzt mehr als je zu vor wie ein Battlefield anfühlen«.

Auch über den nächsten Battlefield-4-DLC »Final Stand« sagte Sirland unlängst, er sei »der erste DLC, der so erscheint, wie wir es wollten«.

» Zum Special »Battlfield 4 nach dem Herbst-Update«

Battlefield 4
Granaten sind nicht mehr übermächtig, nur wirkliche nahe Explosionen können uns ausschalten.