Battlefield: Bad Company 2 : Battlefield: Bad Company 2 - Hardcore-Modus Battlefield: Bad Company 2 - Hardcore-Modus Kein Aprilscherz, dafür aber ein ordentlicher Seitenhieb gegen Infinity Ward: Der Entwickler DICE erklärt in einem (noch vor dem 31. März geführten) Interview mit dem Xbox World 360 Magazin, dass man niemals Geld für zusätzliche Battlefield: Bad Company 2-Karten von den Spielern verlangen werde. Patrick Bach von DICE: »Wir haben gegenüber EA darauf bestanden, weil diese Einstellung entscheidend dazu beiträgt, die Community bei Laune zu halten. (…) Zwar gehören wir EA, sind aber immer noch ganz schön DICE.«

Bislang hält DICE besagte Police ein und hat zwei kostenlose Kartenpakete - die VIP-Mappacks 1 und 2 - mit den Schauplätzen Laguna Presa (Rush), Arica Harbour (Conquest), Nelson Bay und Laguna Alta gratis veröffentlicht. Der direkte Konkurrent Infinity Ward lässt sich dagegen das fünf Karten umfassende Stimulus-Mappack für Call of Duty: Modern Warfare 2 mit satten 15 Euro bezahlen. DICE kündigt für die Zukunft bereits weitere Zusatzinhalte für Bad Company 2 an. Ob andere Erweiterungen – etwa Waffen, Fahrzeuge oder Soldatenklassen – dann Geld kosten, wurde nicht überliefert.

» Video: VIP-Mappack für Battlefield: Bad Company 2
» Stimulus Package für Moder Warfare 2 im Test