Battlefield Hardline : Visceral Games will beim Launch von Battlefield Hardline eine hohe Stabilität gewährleisten. Visceral Games will beim Launch von Battlefield Hardline eine hohe Stabilität gewährleisten.

Als der Shooter Battlefield 4 im Oktober 2013 auf den Markt kam, wurde der Release von zahlreichen technischen Problemen sowie Bugs überschattet. Bei der Veröffentlichung des Nachfolgers Battlefield Hardline soll das anders sein.

Wie der leitende Designer Thad Sasser jetzt in einem Video-Interview mit dem Magazin PlayStation Lifestyle erklärt hat, will der Entwickler Visceral Games zum Launch von Battlefield Hardline eine möglichst hohe Stabilität gewährleisten. Zu diesem Zweck wird das Team auch auf die jüngsten Erfahrungen von DICE zurückgreifen.

»Eine Menge unserer Entwickler nehmen in der CTE (Community Test Environment) teil, um aktiv bei den Änderungen zu helfen, die dort vonstatten gehen.

Eine der großartigen Dinge, die die Zusammenarbeit mit DICE an dieser Marke bietet, ist die Tatsache, dass wir einige dieser Verbesserungen für das Hardline-Spiel übernehmen können. Ihr könnt daher eine hohe Stabilität beim Start erwarten. Wir unternehmen alles, um die Erfahrung für die Spieler zu verbessern. Wir nehmen das sehr ernst und versuchen, es in das Spiel zu bringen.«

Erst vor kurzem bezeichnete Andrew Wilson, der Geschäftsführer von Electronic Arts, den Release-Zustand von Battlefield 4 als »inakzeptabel«. Schon alleine aus diesem Grund wird Visceral Games wohl alle Hebel in Bewegung setzen, um diese Fehler bei Battlefield Hardline zu vermeiden.

» Die Vorschau von Battlefield Hardline auf GameStar.de lesen

Battlefield Hardline