Battlefield Heroes : Oskar Burman von EA Easy Studios verlässt das Unternehmen. Oskar Burman von EA Easy Studios verlässt das Unternehmen. Der Publisher Electronic Arts muss sich nach einem neuen General Manager für sein Label EA Easy Studios umsehen. Der bisherige Chef Oskar Burman verlässt das Unternehmen nach mehrjähriger Tätigkeit auf eigenen Wunsch.

In mehreren Tweets versicherte er, dass er eine tolle Zeit bei EA Easy Studios hatte und er auch weiterhin eine rosige Zukunft für die Spiele Battlefield Heroes und Battlefield Play4Free sieht. Wohin es ihn ab dem August dieses Jahres verschlägt, deutet er allerdings lediglich vage an.

»Als ich bei EA angefangen habe, war es eines meiner persönlichen Ziele, ein großes Unternehmen von innen zu sehen. Das habe ich geschafft. Daher ist es Zeit für einen Wechsel. Im August wartet eine glänzende neue Sache auf mich. Sobald ich darüber sprechen kann, werde ich es euch wissen lassen.«

Electronic Arts meldete sich gegenüber dem Magazin GamesIndustry zum Abgang von Burman zu Wort und stellte dabei ebenfalls die positive Entwicklung von EA Easy Studios heraus.

»Oskar hat EA verlassen und wir wünschen ihm alles Gute. EA Play4Free wächst unter der Leitung von Sean Decker weiterhin sehr schnell und generiert durchschnittlich zwei Millionen Dollar pro Woche mit mehreren Millionen Spieler aus der ganzen Welt.«

Battlefield Heroes