Bioshock 2: Sea of Dreams : Der Publisher 2K Games hat eine Webseite zum kommenden Action-Adventure BioShock 2: Sea of Dreams veröffentlicht. Unter dem Titel "There's Something In The Sea" ist eine verwitterte Weltkarte zu sehen. Neben einer Datumsmarkierung "2/20/67" an der Westküste Irlands zeigt die Seite drei Dokumente: die Zeichnung einer Big Daddy-Puppe, einen Zeitungsausschnitt und eine handschriftliche Notiz.

Letzere befassen sich mit der Entführung eines 7-jährigen Mädchens durch einen unbekannten Angreifer. Die Hinweise wie "Helm", "rotes Licht" und "schwere Stiefel" deuten einerseits auf einen Big Daddy hin, andererseits ist auch die Rede von einer "großen, dünnen Figur" die dem Vater der Entführten problemlos davonlief. Die Attribute "dünn" und "schnell" treffen so gar nicht auf die Big Daddys zu. Womöglich lesen wir hier erste Hinweise auf einen neuen Gegnertyp in BioShock 2: Sea of Dreams.

Bioshock 2: Sea of Dreams : Die Datumsangaben lassen, entgegen erster Spekulationen auf ein Sequel zu BioShock schließen. BioShock spielte 1960 - Zeitungsartikel, Datumsmarkierung und Notiz auf der Homepage zu BioShock 2: Sea of Dreams sind auf 1967 datiert.

2K Games hat außerdem eine virale Plakatkampagne zu BioShock 2: Sea of Dreams gestartet. Die Plakate weisen die Bevölkerung auf ein mysteriöses rotes Licht im Ozean hin - mit Verweis auf die Homepage zum Spiel.

BioShock 2: Sea of Dreams soll im Oktober 2009 für Xbox 360, PlayStation 3 und den PC erscheinen. Wie rechnen mit ersten Bilder und konkreten Infos zum Spiel innerhalb der nächsten Wochen und halten euch natürlich auf dem Laufenden.