Bioshock : TA_Bioshock_08_GS10 TA_Bioshock_08_GS10 Die Hintergrundgeschichte und die optische Aufmachung von Bioshock würden sicher eine Menge Stoff für einen Kinofilm liefern. Dass diese Idee in die Tat umgesetzt wird, glaubt das Internetspielemagazin Joystiq.com. Das Magazin hat von einer vertrauenswürdigen Quelle innerhalb einer Filmfirma erfahren, dass ein Filmstudio derzeit die Möglichkeiten diskutiert, die Bioshock bietet.

Bioshock : Erste Ansätze stehen schon: Das Studio erhoffe sich, die Unterwasserstadt Rapture ähnlich wie die Kulissen bei 300 mit durchgängigen Einsatz der Greenscreen-Technologie umsetzen zu können. Wenn eine Machbarkeitsstudie positiv ausfällt, können sich dann die Kreativen daran machen, die Vorlage mit Leben zu füllen.

Ob es tatsächlich einen Bioshock-Film geben wird, bleibt natürlich weiterhin unsicher. Beispiele wie Halo haben gezeigt, dass nicht jedes Projekt auch bis zum Ende durchgezogen wird. Auch klingt der Bericht des Magazins Joystiq nicht so, als ob es schon einen unterschriebenen Vertrag gäbe. Aber das Klima scheint gerade günstig: Die Hitman-Verfilmung von Ende 2007 hat ihre Produktionskosten längst wieder eingespielt.